Penne Rigate mit Kaninchenragout

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 EL Rosinen
  • 100 ml Lauwarmem Wasser
  • 200 g Karotten
  • 80 g Knollensellerie
  • 1 sm Porree (Stange, ca. 100g)
  • 100 g Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Kaninchenkeulen (à 200 g)
  • Pfeffer
  • Salz
  • 8 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeergewürz
  • 10 Pfefferkörner
  • 200 ml Weisswein
  • 800 ml Geflügelfond
  • 200 g Kleine fest kochende Erdäpfeln
  • 50 g Paradeiser (getrocknet, in Öl)
  • 2 Oregano
  • 150 g Perlzwiebeln (ersatzzueise kleine Schalotten)
  • 5 Thymian
  • 1 EL Speisestärke (eventuell mehr)
  • 400 g Penne rigate

V I T A L I N F O:

Probieren Sie dieses köstliche Nudelgericht:

1. Rosinen 1 Stunde in 1oo ml lauwarmem Wasser einweichen. Karotten und Sellerie von der Schale befreien, Porree reinigen und abspülen, Karotten, Sellerie, das Weisse und Hellgrüne von dem Porree und die Zwiebeln in 1-2 cm große Stückchen schneiden. Knoblauch glatt drücken.

2. Kaninchenkeulen abgekühlt abbrausen, abtrocknen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen. 4 El Öl im großen, flachen Kochtopf erhitzen. Kaninchenkeulen darin bei mittlerer Hitze portionsweise von allen Seiten goldbraun anbraten.

Keulen aus dem Kochtopf nehmen. Restliches Öl in den Kochtopf Form. Sellerie, Zwiebeln, Karotten, Porree, Lorbeer, Knoblauch und Pfefferkörner darin bei mittlerer Hitze unter Wenden hellbraun anrösten. Mit Wein löschen, mit Fond auffüllen. Keulen dazugeben, bei geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 5o-6o Min. dünsten, bis sie gar sind.

3. In der Zwischenzeit die Erdäpfeln von der Schale befreien und der Länge nach vierteln. Paradeiser gut abrinnen und jeweils nach Grösse halbieren oder vierteln. Die Blätter von 1 Stielansatz Oregano abzupfen und grob hacken. Rosinen abrinnen.

4. Nach Ende der Garzeit Kaninchenkeulen mit Schmorgemüse in einem Siebeinsatz über einem Kochtopf abrinnen. Aufgefangene Sauce zum Kochen bringen. Erdäpfeln, Zwiebeln, Paradeiser, Thymian, Rosinen in die Sauce Form. Zugedeckt bei mittlerer Hitze weitere 2o min machen, bis die Erdäpfeln weich sind. Kaninchenkeulen auskühlen, Fleisch von den Knochen lösen. Maizena (Maisstärke) mit kaltem Wasser anrühren, Sauce damit binden. Fleisch und gehackten Oregano kurz vor Garzeitende zur Sauce Form.

Ragout mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen, bei geringer Temperatur warm halten.

5. Nudeln in ausreichend kochend heissem Salzwasser nach Packungsanleitung gardünsten. Im Sieb gut abrinnen und in eine vorgewärmte große Backschüssel Form. Ragout dazugeben, vorsichtig mit einem Holzlöffel vermengen. Sofort in tiefen Tellern anrichten. Mit den übrigen abgezupften Oreganoblättern dekorieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Penne Rigate mit Kaninchenragout

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche