Penne mit Roten Rüben und Gin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Penne
  • 4 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Rote Rübenblätter (oder frische Kräuter zum Garnieren)

Sauce:

  • 10 EL Kochwasser (von Nudeln)
  • 175 g Frischkäse
  • 1 Rote Rübe
  • 2 Stk. Schalotten
  • 4 EL Gin

Für die Penne mit Roten Rüben und Gin die Penne in reichlich Salzwasser bissfest (aldente) kochen.

Abgießen und zur Seite stellen, etwas Nudelwasser aufheben. Die Roten Rüben weich kochen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Schalotten schälen und fein schneiden.

In einer Pfanne 4 EL Öl erhitzen die Roten Rüben und die Schalotten darin anbraten. Mit Gin ablöschen, Frischkäse, Penne und das Nudelwasser dazu geben. Kurz durchrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Penne mit Roten Rüben und Gin mit frischen Kräutern oder Roten Rübenblättern garnieren.

 

Tipp

Servieren Sie die Penne mit Roten Rüben und Gin mit grünem Salat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
23 16 11

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare59

Penne mit Roten Rüben und Gin

  1. SandRad
    SandRad kommentierte am 20.01.2017 um 09:58 Uhr

    Gestern ausprobieret, geschmacklich gut, nur habe ich wesentlich mehr Flüssigkeit für die Sauce gebraucht und ist trotzdem leicht pappig geworden. Vielleicht eher Creme Fraiche und Rahm statt dem Frischkäse. Ich habe die roten Rüben gleich klein würfelig geschnitten und dann gedämpft. Roten Zwiebel statt der Schalotten und das dann gemeinsam mit den roten Rüben leicht köcheln lassen, dafür habe ich gleich das Rübenwasser für die Sauce verwendet, zusätzlich zum Nudelwasser. Wäre ja schade drum gewesen und hat eine sehr intenisve Farbe ergeben :D Grüner Salat hätte mir persönlich nicht dazu gepasst, darum auch gleich weg gelassen. Beilage war für mich auch nicht notwendig.

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 02.01.2017 um 10:59 Uhr

    zuerst Rüben kochen, dann Nudeln - Rüben brauchen viel länger - oder man schneidet die Rüben im rohen Zustand und köchelt sie mit der Sauce mit

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 25.01.2016 um 17:46 Uhr

    Ich bevorzuge die Kräuter statt der roten Rübenblätter

    Antworten
  4. AnTrea
    AnTrea kommentierte am 08.01.2016 um 17:23 Uhr

    Wenn man rote Rüben mag, ist das Rezept perfekt! Ich habe jedoch etwas länger gebraucht als angegeben, da die Rübe doch eher länger gekocht werden muss, damit sie dann wirklich weich ist.

    Antworten
  5. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 09.12.2015 um 14:50 Uhr

    müsste man probieren!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche