Peking-Ente

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Ente, bratfertig, 2500g
  • 2 Zwiebeln mit Zwiebellauch
  • 2000 ml Wasser
  • 4 EL Honig (80g)
  • 4 Ingwerpflaumen in Sirup
  • 1 EL Wasser oder Sojasauce
  • 1 Teelöffel Sesamöl
  • 15 g Zucker
  • 1 Tasse/n Heisses Wasser

Die Peking-Ente gilt in aller Welt als eines der berühmtesten chinesischen Gerichte. Eines, das Sie ebenfalls mal kosten sollten, obwohl es umständlich zuzubereiten ist. Das besondere an der Peking- Ente ist die zarte, knusprige Haut, die getrennt gereicht wird.

Ente unter kaltem Wasser abbrausen. Innen und aussen mit Haushaltspapier abtrocknen. Den Halslappen mit einem Faden fest um den Leib binden. Ente 3 Stunden zum Trocknen an einen abkühlen, luftigen Platz hineinhängen. Zwiebeln abschälen, halbieren und in Streifchen schneiden.

Zwiebellauch ebenso abschneiden. Mit Wasser, Honig und in Scheibchen geschnittenen Ingwerpflaumen in einem großen Kochtopf aufwallen lassen.

Die Ente an dem Faden 3 Min. in die kochende Flüssigkeit hineinhängen (Das herstellen Sie am besten, wenn Sie einen Kochlöffel zwischen Faden und Ente und den Löffel zwischen die Kochtopfgriffe schieben). Ab und zu drehen, damit die Flüssigkeit überall drankommt. Ente aus dem Kochtopf nehmen. Noch mal 3 Stunden an einen abkühlen und luftigen Platz hineinhängen.

Anschließend in einer Bratpfanne 1 El Wasser, Hoisin- bzw. Sojasauce, Sesamöl und Zucker mixen und zum Kochen bringen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Abkühlen. Ente mit der Brust nach oben in die Fettpfanne legen. Nach 60 Min. die Ente auf die andere Seite drehen, die Hitze im Küchenherd auf 160 °C stellen. Weitere 30 Min. rösten.

Anschliessend noch mal auf 200 Grad schalten und die Ente in einer halben Stunde mit der Brust nach unten fertigbraten.

Ente aus dem Kochtopf nehmen. Auf ein Küchenbrett legen. Mit einem scharfen Küchenmesser die knusprige Haut von Brust, Seiten und Rücken abtrennen. In kleine Rechtecke schneiden. Auf eine vorgewärmte Platte legen. Von der Ente die Flügel und Keulen lösen. Brustfleisch von den Knochen trennen und in Streifchen schneiden. Mit den Flügeln und Keulen auf einer anderen aufgeheizten Platte anrichten. Sauce getrennt rechen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Peking-Ente

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche