Pekannuss-Sauerteig-Waffeln - *

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

Sauerteigansatz:

  • 315 g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Tasse Trockenhefe
  • 500 ml Wasser (warm)
  • 0.5 Teelöffel Salz

Zusätzlich:

  • 150 g Mehl
  • 250 ml Wasser

Waffeln:

  • 250 g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 0.25 Teelöffel Natron
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1 Teelöffel Salbei (getrocknet)
  • 0.5 Teelöffel Cayennepfeffer
  • 250 g Sauerteigansatz
  • 2 Eier (leicht verquirlt)
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 375 ml Milch
  • 125 g Pekannüsse; geröstet und fein gehackt

Pekannuss-Honig-Butter:

  • 30 g Pekannüsse (geröstet)
  • 125 g Butter; in Stückchen zerteilt
  • 185 g Honig

(*) Pekannuss-Sauerteig-Waffeln mit Pekannuss-Honig-Butter Für den Sauerteigansatz alle Ingredienzien in einer großen Backschüssel mischen und locker bei geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen. Dabei gelegentlich umrühren. Nach 2-3 Tagen Sauerteigansatz für die Waffeln abnehmen (Masse siehe Zutatenliste). In den Rest zusätzlich Mehl und Wasser einarbeiten und den Teigansatz in ein verschliessbares Gefäß befüllen. So lässt er sich unbegrenzt im Kühlschrank behalten.

Für die Pekannuss-Honig-Butter die Ingredienzien im Handrührer oder evtl. in der Küchenmaschine zu einer geschmeidigen Menge zubereiten. Bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren Raumtemperatur annehmen.

Für die Waffeln Mehl, Backpulver und Salz, Zucker, Natron, Salbei und Cayennepfeffer in einer großen Backschüssel mischen. In einer anderen Backschüssel den Sauerteigansatz mit den Eiern, Öl und Milch durchrühren. Die flüssige Mischung ausführlich unter die Mehlmischung rühren, es dürfen keine Klümpchen entstehen. Die Pekannüsse einarbeiten.

Ein Waffeleisen erhitzen, mit Öl bepinseln und je 80 ml Teig einfüllen. Die Waffeln ungefähr 3-5 min von jeder Seite goldbraun backen und mit Pekannuss-Honig-Butter oder evtl. heissem Ahornsirup zu Tisch bringen.

einen Sauerteigansatz, der aus Mehl und Wasser angerührt und in Porzellankruken beziehungsweise Holzfässern vergoren wurde. Für die Vorbereitung der Waffeln muss der Sauerteig zwei bis drei Tage vorher angesetzt werden. Er ist dann allerdings unbegrenzt im Kühlschrank haltbar, vorausgesetzt, er wird immer wiederholt zu einem neuen Teig verarbeitet. Die Sauerteigwaffeln werden hier mit einer Pekannuss-Honig-Butter gereicht, aber ebenso zu einer cremigen Entrée beziehungsweise zu einem Meeresfrüchtesalat schmecken sie gut.

Die Pekannuss-Honig-Butter hält sich bei geschlossenem Deckel bis zu einer Woche im Kühlschrank.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pekannuss-Sauerteig-Waffeln - *

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche