Pastinakenplätzli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Pastinaken
  • 250 g Karotten
  • 250 g Erdäpfeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Eier
  • 3 EL Weizenvollkornmehl
  • 2 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Honig
  • 0.5 Teelöffel Fenchelsamen
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 3 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl

Die Pastinaken sowie die Karotten unter fliessendem Wasser sehr gut bürsten. Wurzelenden, Stielansätze und, wenn nötig, schlechte Stellen klein schneiden.

Die Rüben fein raspeln. Die Erdäpfeln von der Schale befreien, ebenfalls raspeln und mit den Pastinaken und den Karotten vermengen.

Die Petersilie abspülen, abtrocknen und klein hacken.

Die Eier, das Mehl, das Salz, den Honig, den Fenchelsamen, den Koriander und die Petersilie zu den Pastinaken Form und alles zusammen sehr gut miteinander durchrühren. Es soll ein gut formbarer, jedoch nicht zu fester Teig entstehen. Je nachdem, ob der Teig zu weich oder evtl. zu fest ist, noch ein klein bisschen Wasser oder evtl. Mehl hinzufügen.

Aus dem Teig mit bemehlten Händen 2 cm dicke und 8 cm lange Kekse formen.

Das Öl in einer Bratpfanne erhitzen und die Pastinakenplätzli darin bei schwacher Temperatur von jeder Seite in etwa 4 Min. goldbraun rösten und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Dazu passt: Blattspinat.

Zeitbedarf : 45 min

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pastinakenplätzli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche