Pasta Special: Nudelflecken mit grünem Stangenspargel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Schwierigkeitsgrad:

  • mittelschwer

Zubereitungszeit:

  • 50 Min. plus 2 Stunden Trocknungszeit für die Dauer der Zubereitung und Paradeiser für den Nudelteig

Zutaten Für:

  • 4 Leute

Getrocknete Tomaten:

  • 1500 g Aromatische Eier- oder Strauchtomaten
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 Knoblauchzehen
  • 10 Basilikumblätter
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • 2 EL Staubzucker
  • 0.5 Biozitrone; fein geriebene Schale

Spargel:

  • 1 Bund Stangenspargel
  • 200 g Dicke Bohnenkerne; Saubohnen
  • 4 Jungzwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Tomatenwasser; fällt bei der Vorbereitung der getrockneten Paradeiser an; auch Gemüsefond und ein kleines bisschen Zitonensaft
  • 3 Bohnenkrautstaengel
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle
  • Evtl. 1 Prise Zucker
  • 1 EL Butter
  • 100 g Junger Ziegenkäse z. B. PiBecherdou
  • 4 EL Olivenöl

Nudelflecken:

  • Nudelteig für geschnittene Nudeln (Teig 4)

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Teig auf bemehlter Fläche dünn auswalken und zu Quadraten in gewünschter Grösse schneiden. Auf einem bemehlten Blech bis zum Kochen auslegen.

Paradeiser blanchieren, häuten, vierteln und die Kerne entfernen. Kerne leicht mit Salz würzen und auf ein Sieb zum Abtropfen Form. Das helle, geschmacksintensive Tomatenwasser zur weiteren Verwendung (siehe unten) zur Seite stellen. Ein Backblech mit 2 Essl. Olivenöl leicht fetten, darauf die Tomatenviertel legen. Mit dem übrigen Öl beträufeln. Knoblauch von der Schale befreien, leicht glatt drücken und mit den Basilikumblättern auf dem Backblech gleichmäßig verteilen. Die Paradeiser mit ein klein bisschen Staubzucker, Salz, Pfeffer sowie der Zitronenschale würzen. Das Backblech in den auf 90 °C aufgeheizten Herd schieben und 2 Stunden darin abtrocknen.

Kühlschrank 2-4 Wochen haltbar sind, bietet es sich an, auf der Stelle eine grössere Masse zuzubereiten. Man kann auch getrocknete Paradeiser in Öl fertig kaufen. Diese dann sparsamer verwenden und in sehr kleine Würfel schneiden, da der Wohlgeschmack intensiver ist.

Das untere Drittel der Spargelstangen abschälen, in kochend heissem Salzwasser fünf Min. machen, dann auf der Stelle in sehr kaltem Wasser abschrecken, damit sie schön grün bleiben. Stangenspargel auf Küchenrolle abtrocknen und in 4 cm lange Stückchen schneiden. Saubohnen im Salzwasser 3 Min. machen, dann ebenfalls in kaltem Wasser abschrecken. Die Haut der einzelnen Bohnenkerne entfernen.

Frühlingszwiebeln abspülen, reinigen und in 3 cm lange Stückchen schneiden. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen, darin die Frühlingszwiebeln farblos bei mittlerer Hitze anschwitzen. Tomatenwasser und Bohnenkraut hinzufügen, aufwallen lassen. Stangenspargel und Saubohnen hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und vielleicht Zucker nachwürzen und die Butter hinzufügen. Inzwischen die Nudelquadrate 1 Minute in Salzwasser machen. Nudeln abschütten und unter das Gemüse vermengen.

Bohnenkraut entfernen.

Anrichten Die Nudeln und das Gemüse auf vier Teller gleichmäßig verteilen. Ziegenkäse in Stückchen brechen bzw. schneiden und auf den Nudeln gleichmäßig verteilen. Je drei Tomatenviertel und jeweils einen EL bestes Olivenöl über die Nudeln Form.

Malterdingen, Baden, überzeugt mit fantastischem Schmelz und perfekter Balance von Säure und Kraft.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pasta Special: Nudelflecken mit grünem Stangenspargel

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche