Pasta Special: Krautkrapfen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Schwierigkeitsgrad:

  • mittelschwer

Zubereitungszeit:

  • 1½ Stunden plus Dauer der Zubereitung f Nudelteig

Zutaten Für:

  • 4 Leute

Nudelteig:

  • Nudelteig für Krautkrapfen (Teig 2)

Sauerkraut:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zwiebel (gewürfelt)
  • 1 lc Sauerkraut (800 g)
  • 3 EL Weisswein (eventuell mehr)
  • 100 ml Apfelsaft
  • 200 ml Rinderfond

Gewürzsäckchen Mit:

  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 Gewürznelken
  • 5 Pfefferkörnern und
  • 5 Wacholderbeeren
  • Salz
  • 100 g Speck (gewürfelt)
  • 100 g Gekochter Schinken

Aus den Ingredienzien einen glatten, festen Teig durchkneten. In Frischhaltefolie aufschlagen und wenigstens 1 Stunde, am besten eine Nacht lang, im Kühlschrank ruhen.

Für das Sauerkraut 20 g Butter in einem Kochtopf erhitzen. Zwiebelwürfel darin farblos anschwitzen. Sauerkraut hinzufügen und mit Weisswein löschen. Einmal aufwallen lassen, dann Gewürzsäckchen, Apfelsaft, Rinderfond und Speckwürferl hinzufügen. Leise unter gelegentlichem Rühren 20 Min. leicht wallen. Schinkenwürfel hinzufügen.

Gewürzsäckchen entfernen, Sauerkraut auf ein Sieb Form und die Kochflüssigkeit auffangen. Sauerkraut abkühlen. Nudelteig portionsweise auf bemehlter Fläche nicht zu dünn auswalken. Sauerkraut mit den Händen oder einer Kartoffelpresse gut auspressen. Flüssigkeit behalten. Sauerkraut auf dem Nudelteig gleichmässig gleichmäßig verteilen. Nudelteig einrollen und in etwa 7 cm breite Stückchen schneiden.

In einem passenden Bräter oder Kochtopf 30 g Butter schmelzen, die Krautkrapfen senkrecht mit kleinem Abstand aneinander hineinsetzen.

Ist der Bräter gefüllt, übrige Butter (100 g) in Flöckchen auf den Berliner gleichmäßig verteilen. Saürkrautfond aufwallen lassen und aufgießen. Die Berliner sollen von der Flüssigkeit bedeckt sein (ansonsten ein kleines bisschen Rinderfond zufügen). Mit einem zurechtgeschnittenen Stück Pergamtenpapier bedecken und im 180 °C heissen Herd 30 Min. dünsten. Deckel abnehmen und noch rund 10 Min. braun werden lassen. Sofort zu Tisch bringen.

Rheinhessen, passt mit seinen zarten Fruchtnoten und erfrischender Säure schön zum Sauerkraut.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pasta Special: Krautkrapfen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche