Pasta mit tomatigem Linsengemüse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Frische Pasta (z. B. Strascinati)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika
  • 150 g Linsen
  • 1 Zucchini
  • 6 Paradeiser (getrocknet)
  • 4 sm Paradeiser (frisch)
  • Paradeismark
  • 1 Pk. Chianti
  • Olivenöl
  • Chilischoten (getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Salbei
  • Parmesan

Zwiebel und Knoblauch von der Schale befreien und kleinschneiden, Suppengrün säubern und kleinschneiden, Paprika säubern und in feine Streifen schneiden. Alles in Olivenöl anschwitzen. Linsen hinzfügen, mit zerbröselten Chilischoten, Salz und Pfeffer würzen, mit Wasser auffüllen und auf kleiner Flamme sieden, bis die Linsen weich sind (40 min bei normalen Tellerlinsen). In der Zwischenzeit Zucchini und getrocknete Paradeiser kleinschneiden, frische Paradeiser häuten, entkernen und kleinschneiden. In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen, Zucchini und getrocknete Paradeiser bei mittlerer Hitze 5 bis 10 min rösten, Paradeismark nach Wahl und frische Paradeiser hinzfügen, weitere 5 min lang vermulchen, mit Salz würzen, mit Pfeffer würzen. Dieses Gemisch und das Glas Rotwein in das Linsengemüse Form, wenn die Linsen weich sind.

Alles noch 5 bis 10 min verpampen. Inzwischen die Pasta machen, mit dem Linsengemüse und kleingeschnittenen Salbei mischen und zu Tisch bringen. Bei Tisch mit geriebenem Parmesan und einem Schuss Olivenöl vollenden.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pasta mit tomatigem Linsengemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche