So gelingt es

Pasta aus dem Dampfgarer

Das Kochen von Nudeln im Dampfgarer ist etwas Übungssache.

Grundsätzlich ist wichtig, die Nudeln in eine flache Schale zu geben, damit nicht zu viele Nudeln übereinander liegen.
Stets mit heißem Wasser zustellen und nach Hälfte der Garzeit die Pasta umrühren.

Zubereitungsbeispiel:
Zutaten:
300 g Nudeln, Wasser, Salz, 1 EL Olivenöl

Zubereitung:
Die Nudeln in eine ungelochte Garschale geben und mit reichlich Wasser bedecken (ca. zweimal soviel Wasser wie Nudeln), gut salzen und das Olivenöl dazugeben.

Bei 100 °C die Nudeln laut Packungshinweis kochen.
Nach der Hälfte der Garzeit einmal umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben.
Nach Ende der Garzeit Nudeln abseihen, abschrecken und weiterverwenden.

Probieren Sie dieses Rezept:
Paprikanudeln
Zutaten:
300 g Nudeln (Farfalle, Penne, Spiralnudeln)
300 ml Wasser
300 ml Milch
150 g geriebenen Käse
100 g Paprikawürfel
1 Stange Lauch (in Ringe geschnitten)
Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer ungelochten Dampfgarerschale gut durchmischen und bei Temperatureinstellung 100 ° C - 4 Minuten lange dämpfen.
Nach Ablauf der Zeit die Nudeln gut durchrühren und weitere 4 Minuten bei 100 ° C garen.

Vor dem Servieren eventuell noch nachwürzen und mit frisch geschnittenem Basilikum dekorieren.

Autor: Miele

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Pasta aus dem Dampfgarer

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login