Die perfekte Weinbegleitung zum Festessen

Passender Wein zum Weihnachtsmenü

Jeder Haushalt in Österreich hat seine eigenen Lieblingsspeisen für das Weihnachtsfest gefunden. Zu den beliebtesten Weihnachtsgerichten zählen Karpfen, Gans, Ente, Truthahn, und Fondue. Die richtige Weinbegleitung zum Weihnachtsmenü bildet den krönenden Finalschliff für das Festtagsessen.

Karpfen kann auf verschiedenste Weise zubereitet werden. Zu dem fettreichen, schmackhaften Fisch eignen sich reife, gehaltvolle Weißweine ohne Ausbau im Eichenfass, wobei die Säure gut eingebunden sein muss.
Empfehlenswerte Rebsorten sind: Chardonnay, Weißburgunder, Grauburgunder, Zierfandler, Rotgipfler, Grüner Veltliner. Beim Rotwein fällt die Wahl auf gereifte, gehaltvolle Weine mit samtiger Tanninstruktur vom St. Laurent, Pinot Noir bis hin zum Zweigelt.

Die Gans zählt zu den begehrtesten Geflügelarten. Ihr Fleisch ist kalorienreich und schwer verdaulich. Die perfekte Weinkombination stellen Rotweine mit kräftigen Tanninen dar. Der Gerbstoff hilft bei der Fettverdauung und somit ist das Gericht etwas bekömmlicher. Ideale Weine sind Barolo und Barbaresco aus dem Piemont, Rotweine aus dem Cahors und Madiran, gereifter Hermitage, Touriga Nacional aus Portugal, kräftige Rotweincuvées (Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon) aus Österreich.

Wie die Gans, so ist auch die Ente eine deftige Speise. Die weiblichen Enten schmecken saftiger, die männlichen Enten hingegen sind würziger. Wichtig ist, dass die Ente nicht zu alt ist, nach zirka einem Lebensjahr entwickelt sich ein unangenehmer traniger Geschmack. Wenn die Ente in Weißwein mit Zwiebel und Gewürzen geschmort wird, so fällt die Weinwahl auf kräftige Weißweine von den Rebsorten Weißburgunder, Grauburgunder, Traminer, Grünen Veltliner, Zierfandler, Rotgipfler. Gefüllte, gebratene Enten harmonieren mit gehaltvollen Rotweinen vom Pinot Noir, Blaufränkisch, Zweigelt, Syrah und Rotweincuvées aus den erwähnten Einzelrebsorten.

Immer beliebter wird der Truthahn im Ganzen gebraten. Das helle, magere Fleisch des Truthahns verlangt nach Weißwein. Je nach Zubereitungsart eigenen sich Riesling und Traminer im trockenen Spätlesebereich, Chardonnay mit dezentem Holzeinsatz. Im Rotweinsegment harmonieren samtiger Merlot und Pinot Noir am besten. Ein absolut abwechslungsreiches und tolles Geschmackserlebnis sind Roséweine aus Österreich.

Ebenfalls sehr beliebt und extrem gesellig ist das Fondueessen im Kreise der Familie und Freunde. Kalorienlieferanten sind neben dem Fondueöl die Beilagen und Saucen. Verwendet man alternativ für das Fondue Suppe, so kann die eine oder andere Kalorie eingespart werden - ohne dabei auf den feinen Geschmack des Fleisches verzichten zu müssen. Die erfrischendste Weinpaarung zum gehaltvollen Fondue sind Roséweine, gut gemachte Jungweine mit mittlerem Alkoholgehalt, knackiger Chardonnay und frecher Zweigelt.

Eine wichtige Regel in der Wein- und Speisenbegleitung ist, dass Sie die Inhaltstoffe beider Partner sehr gut kennen, um eine harmonische Paarung zusammenstellen zu können. Achten Sie bei den Speisen auf die Komponenten Fett, Säure, Salz und Bitterstoffe und beim Wein auf Säure, Süße, Gerbstoff und Alkohol. Kräftiges Essen verlangt nach kräftigem Wein!

Autor: Elisabeth Eder / Weinflüsterer

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Passender Wein zum Weihnachtsmenü

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login