Paratas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Wizen
  • 100 g Mehl
  • 3 EL Butter (zerlassen)
  • 125 ml Wasser (warm)
  • 1 Teelöffel Salz

Die beiden Mehlsorten in einer großen Backschüssel mischen und die Butter in das Mehl hineinreiben. Einen Teig wie nach dem Rezept für Chapatis ansetzen und mit einem nassen Geschirrhangl bedeckt ruhen. Nach 30 Min. eine Bratpfanne auf mittlerer Flamme vorwärmen.

In der Zwischenzeit den Teig wiederholt kneten. 10 gleichgrosse Bällchen formen und zu Fladen formen. Die Fläche vielleicht mit Mehl einstäuben, damit der Teig nicht festklebt. Eine Seite mit geschmolzener Butter bepinseln und in der Mitte zusammenschlagen.

Wiederum die Oberfläche mit Butter bestreichen und ein zweites Mal zusammenschlagen. Zu einem Dreieck. Zu ziemlich dünnen großen Dreiecken auswalken. Einen Parata auf die trockene vorgeheizte Bratpfanne legen und ständig hin und her schieben, damit der Fladen gleichmässig durchgeroetet wird. Paratas brauchen mehr Zeit zum Braten als Chapatis. Die Flamme so regulieren, dass sie nicht anbrennen. Wenn beide Seiten goldbraun sind, die Paratas nochmal auf die erste Seite auf die andere Seite drehen und mit dem Rücken eines Löffels 1/2 Tl. Ghee auf der Oberfläche verstreichen. Jetzt sollt sich der Parata aufblähen. Drehen Sie ihn um und bestreichen Sie ebenso die andere Seite mit Ghee. Der Parata ist fertig, wenn beide Seiten goldbraun und mit dunklen Flecken bedeckt sind. Paratas, die nicht auf der Stelle gereicht werden, in ein Küchentuch einschlagen, damit sie sich warm halten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Paratas

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche