Paradeiser-Raclette

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Paradeiser (reif)
  • 4 md Zwiebel
  • 2 Peporoni
  • 100 g Champignons
  • 1 EL Thymian (frisch, gehackt)
  • 1 EL Frischer Oregano; gahackt
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 Gegarte Krebsschwänze
  • 150 g Gouda- bzw. Parmesan-Käse
  • 2 Baguettes
  • 5 EL Olivenöl (kaltgepresst)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Das Raclette Überreichte Mir:

  • K.-H. Boller 2:2426/2270.7

Die Paradeiser mit heissem Wasser blanchieren (überbrühen) und nach einigen Sekunden die Tomatenhaut abziehen. Die Paradeiser in Scheibchen schneiden und auf einer Platte anrichten.

Die Zwiebeln abschälen und möglichst fein in Würfel schneiden

Die Peporoni der Länge nach halbieren, von Stielansätzen, Rippen und Kernen befreien, die Schotenhälften abspülen und würfelig schneiden.

Die Champignons reinigen, abspülen, abtupfen und in Scheiben schneiden.

Die Knoblauchzehen abschälen und fein hacken. Alle Gemüse auf der Tomatenplatte anrichten.

Die Krebsschwänze in einer kleinen Schale anrichten. Den Käse raspeln.

Das Raclette-Gerät auf den Tisch stellen. Die Baguettes in Scheibchen schneiden und auf der Abdeckplatte des Raclette-Gerätes aufbacken.

Jeder Teilnehmen der Tafelrunde beträufelt sein Pfännchen mit ein wenig Olivenöl, belegt es mit Tomatenscheiben und würzt mit Pfeffer, Salz, Thymian, Oregano, einigen Peperoniwürfeln, ein wenig Knoblauch und legt ein paar Krebsschwänze und Champignonscheiben darauf. Alles mit Käse überstreuen und so lange überbacken, bis der Käse zu braun werden lassen beginnt.

Den Inhalt der Pfännchen mit dem Holzspatel auf die Teller schaben und mit dem Baguette verzehren.

(Khb 12/97)

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Paradeiser-Raclette

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche