Paradeiser-Orangen-Suppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Reife Paradeiser; blanchiert abgezogen und geviertelt o. gesamte Paradeiser aus der Dose, nicht abgetropft
  • 8 g Basilikum (frisch, Blätter)
  • 1 piece Orangenjulienne in 8x1 cm langen Stücken
  • 2 EL Frühlingszwiebeln; gehackt nur weisse Teile
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 2 EL Limettensaft bzw. Saft einer Zitrone
  • 225 ml Firsches Orangensaft
  • 1 EL Maizena
  • 2 EL Koriandergrün
  • Schnittlauch (oder Petersilie)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Jerk-Croutons

Durch die Orange wird das säuerlich-süsse Aroma der Fleischtomaten betont. Man gereicht sie mit jerk-Croutons, die den Gaumen noch mehr verwöhnen.

Basilikum, Orangenjulienne, Paradeiser, Jungzwiebel sowie Limetten- und Saft einer Zitrone in einem mittelgrossen Kochtopf aufwallen lassen. Danach die Temperatur auf der Stelle reduzieren und den Topfinhalt bei geschlossenem Deckel fünfzehn min auf kleiner Flamme sieden. Die Orangenjulienne herausnehmen.

Die Mischung mit dem Schneidstab des Handrührgeräts zermusen. Nach Lust und Laune durch ein Sieb aufstreichen, um alle Kerne zu entfernen. Die Suppe noch mal in den Kochtopf Form.

In einer kleinen Backschüssel die Maizena mit dem Orangensaft glattrühren und unter die Suppe heben. Die Suppe bei mittlerer Hitze unter durchgehendem Rühren gardünsten, bis sie eindickt. Die Hitze reduzieren, dann Koriander, Petersilie oder Schnittlauch sowie Salz und Pfeffer nach Wunsch untermengen. Die Suppe nach Lust und Laune mit jerk-Croutons garnieren.

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Paradeiser-Orangen-Suppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche