Paradeiser-Curry

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 480 g Paradeiser (aus der Dose)
  • 1 Teelöffel Ingwer (frisch, gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 1 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 4 EL Öl
  • 0.5 Teelöffel Senfkörner
  • 0.5 Teelöffel Schwarzkümmel
  • 0.5 Teelöffel Bockshornklee
  • 1 Prise Kreuzkümmelsamen
  • 3 Chillies (getrocknet)
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • 3 Eier (hartgekocht)
  • 0.25 Bund Koriander (frisch, gehackt)

1. Die Paradeiser in eine grosse Schüssel füllen. Knoblauch, Ingwer, Chili-Gewürz, Salz, Koriander und Kreuzkümmel zu den Paradeiser Form und alles zusammen gut durchrühren. Das Öl erhitzen. Schwarzkümmel, Senfkörner, Bockshornklee, Kreuzkümmelsamen und Chillies dazugeben und alles zusammen 1 Minute unter ständigem Rühren garen. Den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen.

2. Die Tomatenmischung zur ÖlGewuerz-Mischung Form und noch mal auf den Küchenherd stellen. Alles in etwa 3 Min. unter Rühren gardünsten, dann Temperatur reduzieren und ohne Deckel 7-10 Min. unter gelegentlichem Rühren auf kleiner Flamme sieden.

3. Mit Saft einer Zitrone beträufeln. Das Paradeiser-Curry in eine Servierschüssel befüllen und warm stellen.

4. Die hart gekochten Eier schälen und vierteln, dann vorsichtig unter das Curry heben.

5. Mit frischem Koriander garnieren und heiß zu Tisch bringen.

Tipp Das Paradeiser-Curry kann im Vorhinein zubereitet und tiefgefroren werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Paradeiser-Curry

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche