Paradeiser-Consommé mit Forellen-Knödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Zwiebel
  • 800 g Paradeiser
  • 1 EL Butter
  • 400 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
  • (oder Instant-klare Suppe)
  • 1 EL Paradeismark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 ml Wodka

Klösschen:

  • 150 g Frisches Forellenfilet
  • 1 Scheiben Toastbrot
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Crème fraîche
  • 1 EL Zitronen (Saft)
  • 1 Teelöffel Unbehandelte, abgeriebene Zitronenschale
  • 3 Stengel Dill

1. Zwiebeln abziehen, sehr fein würfeln. Die Paradeiser abspülen und achteln.

2. Zwiebeln in Butter weichdünsten, Paradeiser hinzfügen, kurz mitdünsten, Fond aufgießen, ca. 30 Min. bei geschlossenem Deckel bei geringer Temperatur auf kleiner Flamme sieden.

3. Fischfilet zerrupfen, Toastbrot von der Rinde befreien. Beides mit Pfeffer, Ei, Salz, Crème fraîche, Saft einer Zitrone und -schale zermusen. Dill abspülen, Spitzen abzupfen, 2/3 davon hacken, unter die Fischmasse rühren.

4. Die Tomatenbrühe durch ein Geschirrhangl passieren, Paradeismark untermengen, wiederholt erhitzen, mit Salz, weissem Pfeffer und Wodka nachwürzen.

5. Aus der Fischmasse mit 2 Teelöffeln Nockerl formen, in Salzwasser 5 Min. garziehen.

6. Paradeiser-Consommé mit jeweils 3 Fischnocken und Dill garniert zu Tisch bringen.

Als Weihnachts-Menü:

Entrée: Paradeiser-Consommé mit Forellen-Knödel

Hauptspeise: Gänsebrust mit Rotweinbirnen

Nachspeise: Mango-Sorbet

Quelle Das Haus Heft 12/95

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Paradeiser-Consommé mit Forellen-Knödel

  1. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 11.05.2015 um 13:36 Uhr

    nett

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche