Paprikamedaillons

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Helle Paprika (Ungarn bzw. Türkei)
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Chilis
  • Küchenkräuter
  • Öl (zum Braten)

Sie sehen witzig aus und verblüffen jeden: ein hübscher Imbiss beziehungsweise eleganter Happen zum Glas Wein. Allerdings sollte man ihn auf einem Tellerchen auftischen - mit einer Gabel.

Die Paprika schräg mit einem möglichst exakten Schnitt in zwei bis drei Zentimeter breite Streifchen schneiden. Die Kerne entfernen.

Die Eier in einem Gefäß mit Ausgiessschnauze mixen, mit Salz, Pfeffer und ausreichend gehackten Chilis sowie Kräutern würzen.

Die Schnittfläche der Paprikaringe an einer Seite mit Ei einpinseln, mit dieser Seite in eine beschichtete Bratpfanne setzen, die ohne jedes Fett erhitzt wurde. Das ist wichtig, damit die Ringe jetzt am Pfannenboden festkleben. So wird verhindert, dass die Eiermasse herausläuft, die jetzt eingefüllt wird.

Damit man die Eiermasse gut hineingeben kann, ist die Ausgiessschnauze nötig! Soviel in die Ringe gießen, bis sie oben buendig abschliessen. Zugedeckt auf sanftem Feuer stocken.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Paprikamedaillons

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche