Pangasiusfilet Sommerlicher Art mit Pfifferlingspfanne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 640 g Pangasiusfilet (tiefgekühlt)
  • 120 g Luxusgarnelen
  • 520 g Pfifferlingsreispfanne (tiefgekühlt)
  • 4 EL Mehl
  • 2 EL Mandelblätter (geröstet)
  • 12 Oliven
  • 40 g Rucola
  • 120 g Cherrytomaten
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Butterschmalz
  • 2 EL Zitronen (Saft)
  • Minze
  • Salz

Zubereitung Fischfilet eine Nacht lang bei geschlossenem Deckel im Kühlschrank entfrosten, abwaschen, mit Küchenpapier trocken reiben, mit Saft einer Zitrone beträufeln und mit Salz würzen.

Krebsschwänze eine Stunde vor Gebrauch entfrosten. Cherrytomaten putzen, halbieren. Oliven entkernen, vierteln, Rucola putzen und grob schneiden.

Vorbereitung Bratpfanne mit Rapsöl erhitzen, Fisch mehlieren, von beiden Seiten goldgelb auf den Punkt rösten. Eine weitere Bratpfanne erhitzen, Pfifferlingsmix gefroren dazugeben, mit ein klein bisschen Wasser aufgießen und ca. fünf bis sechs min heiß ziehen.

Bratpfanne mit Butterschmalz erhitzen, Mandelkerne, Oliven und Rucola angehen, Cherrytomaten, Krebsschwänze hinzfügen, ein wenig Saft einer Zitrone dazugeben, das Ganze heiß ziehen.

Anrichten Pfifferlingreispfanne als Bett auf flachem Teller anrichten, Fischfilet darauf setzen, Krebsschwänze-Oliven darauf gleichmäßig verteilen und mit Minze garnieren.

Übrigens: Wussten Sie, dass Butterschmalz gewonnen wird, indem man Butter Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entzieht?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pangasiusfilet Sommerlicher Art mit Pfifferlingspfanne

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche