Panang-Currypaste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 127

  • 8 lg Chilischoten (getrocknet)
  • 125 ml Wasser (heiss)
  • 2 Teelöffel Garnelenpaste
  • 100 ml Schalotten (gehackt)
  • 1 piece Galgantwurzel, frisch a 5 cm; zerrieben bzw. gehackt
  • 12 sm Knoblauchzehe (gehackt)
  • 4 Korianderwurzeln
  • 3 Zitronengrasstängel; nur die weissen Teile, feingehackt
  • 1 EL Limettenschale (gerieben)
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 Teelöffel Salz
  • 0.5 Tasse Erdnussbutter (grob)

Die Chilischoten entstielen und eine halbe Stunde kochen in heissem Wasser einweichen.

Garnelenpaste in ein kleines Stück Aluminiumfolie einschlagen und für 2-3 min unter den heissen Bratrost legen, zwischendurch das Päckchen 2 mal drehen. Die Chilischoten mit dem Einweichwasser sowie Galgant, Schalotten, Garnelenpaste, Zitronengras, Korianderwurzel, Knoblauch, Limettenschale , Pfefferkörner und dem Öl in die Küchenmschine Form. Das Gerät 20 Sekunden einschalten, dannmit einem Spatel die Wände abschaben, so fortfahren, bis eine glatte Paste entstanden ist.

Fischsauce, Salz und Erdnussbutter hinzufügen und 10 Sekunden einrühren.

Frische Paste hält sich in einem luftdicht verschlossenen Behälter im Kühlschrank bis zu 3 Wochen. Oder die Paste esslöffelweise in eine Eiswürfelschale Form und abgedeckt einfrieren. Die Würfel in eine Tiefkühlbeutel Form und im Gefriergerät aufheben. Vor Verwendung 30 Min. entfrosten und auf Raumtemperatur bringen. Eingefroren hält die Paste bis 4 Monate.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Panang-Currypaste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche