Palatschinken mit Äpfeln, Zimt und Nüssen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Palatschinkenteig (s. Grundrezept)
  • 50 g Haselnüsse (gehackt)
  • 2 EL Honig
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 2 Äpfel (am besten Boskoop)
  • Kokosfett (zum Backen oder evtl. Butterschmalz)
  • Zimt
  • Staubzucker

Für die Palatschinken mit Äpfeln, Zimt und Nüssen die Palatschinken nach dem Grundrezept zubereiten. Nüsse, Honig und Zimt unterrühren.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse mit einem Ausstecher entfernen und in 5 mm dicke Ringe schneiden.

In der heißen Bratpfanne das Fett schmelzen lassen und ca. 3-4 Apfelringen darin anbraten. Einen Teil des Teiges darübergießen.

Solange anbraten, bis die Unterseite goldbraun ist, dann auf die andere Seite drehen und kurz fertigbacken. Auf einen Teller gleiten, mit Zimt und Staubzucker überstreuen. Die restlichen Palatschinken mit den restlichen Apfelringen ebenso herausbacken. Die Palatschinken mit Äpfeln, Zimt und Nüssen warm servieren.

Tipp

Servieren Sie die Palatschinken mit Äpfeln, Zimt und Nüssen mit einer Kugel Vanilleeis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Palatschinken mit Äpfeln, Zimt und Nüssen

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 28.04.2015 um 08:39 Uhr

    was ist bei den Palatschinkenrezepten los? Hat die nie jemand gelesen? Und sogar kritisiert? Und noch besser bearbeitet. Liebe Redaktion, bitte um Rückmeldung. Wenigstens fehlt hier der Schinken...

    Antworten
    • rwagner
      rwagner kommentierte am 28.04.2015 um 16:41 Uhr

      Liebe Krokotraene, da es sich hier um eine Vielzahl an eingesendeten Userrezepten handelt und unsere Ressourcen bei einem kostenlosen Angebot nur begrenzt sind, bitten wir Sie um Verständnis und auch Geduld, das einige der User-Rezepte noch nicht bearbeitet wurden. Beste Grüße aus der Redaktion

      Antworten
    • krokotraene
      krokotraene kommentierte am 28.04.2015 um 17:04 Uhr

      Liebe Redaktion, Danke für die Antwort. Ich dachte, die Rezepte werden vor der Freigabe überarbeitet, aber natürlich verstehe ich auch warum das nicht erfolgen kann. Nun gut, dann bitte aber nicht böse sein, wenn ich mich melde, wenn mir etwas ins Auge sticht. Als Anfängerin kommt einem sowieso vieles spanisch vor, aber manches nicht logisch...Danke und ganz liebe Grüße an die tüchtige Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche