Pakoras

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 EL Kichererbsenmehl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1.5 Teelöffel Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1 Teelöffel Granatapfelsamen
  • 300 ml Wasser
  • Fein gehackte, frische Korianderblätter
  • Gemüse Nach Belieben: in kleine Rosen geschnittener Blumenk in Ringe geschnittene Zwiebeln, in Scheibchen geschnittene Erdäpfeln, in Scheibchen geschnittene Melanzane oder frische Spinatblätter
  • Öl (zum Frittieren)

1. Das Kichererbsenmehl in eine große Weitling sieben. Backpulver, Salz, Chili-Gewürz, Kreuzkümmel (Kumin) und Granatapfelsamen hinzfügen und gut mischen. Wasser hinzugiessen und gut zu einem glatten Teig verquirlen.

2. Koriander hinzfügen und mischen. Teig zur Seite stellen.

3. Das vorbereitete Gemüse Nach Belieben in den Teig tauchen und bei dem Herausnehmen vorsichtig abschütteln.

4. Öl in einer großen Bratpfanne mit schwerem Boden erhitzen. Das Gemüse Nach Belieben in das Öl Form und portionsweise frittieren. Dabei einmal auf die andere Seite drehen.

5. Wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

6. Das gebackene Gemüse auf Küchenpapier legen und gut abrinnen. Sofort zu Tisch bringen.

Tipp: Beim Frittieren ist es wichtig, dass das Öl die richtige Hitze hat. Wenn das Öl zu heiß ist, verbrennen Aussenseite und Gewürze, bevor das Innere gar ist. Wenn das Öl zu abgekühlt ist, saugen sich die Lebensmittel voll Öl, bevor der Teig kross wird.

Pakoras werden in ganz Indien gegessen. Sie werden auf viele verschiedene Arten und mit den unterschiedlichsten Füllungen zubereitet. Manchmal werden sie in Joghurt gereicht.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pakoras

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche