Pakoras

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 EL Kichererbsenmehl (Besan)
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1.5 Teelöffel Kreuzkümmelsamen
  • 1 EL Granatapfelkerne
  • 300 ml Wasser
  • 0.25 Bund Koriander (frisch, fein gehackt)

Gemüse Nach Belieben:

  • Karfiolröschen
  • Zwiebel (Ringe)
  • Kartoffelscheiben
  • Melanzanischeiben bzw.
  • Spinat (Blätter)
  • Öl (zum Frittieren)

1. Das Mehl in eine große Backschüssel sieben.

2. Chili-Gewürz, Backpulver, Salz, Kreuzkümmel und Granatapfelkerne zum Mehl Form und gut mischen.

3. Das Wasser zugiessen und alles zusammen zu einem glatten Teig durchrühren.

4. Den Koriander einrühren und den Teig zur Seite stellen.

5. Ein Teil des zerkleinerten Gemüses in den Teig tauchen.

6. Das Öl in einem großen Kochtopf erhitzen. Den überschüssigen Teig leicht von dem Gemüse abschütteln. Später das Gemüse portionsweise im Fett frittieren.

7. Den Vorgang mit dem übrigen Gemüse wiederholen. Die frittierten Pakoras auf Küchenrolle abrinnen und auf der Stelle zu Tisch bringen.

Tipp Beim Frittieren ist die Hitze des Öls außergewöhnlich wichtig, da sonst das Gemüse nicht kross wird. Ist das Öl zu heiß, verbrennt das Gemüse aussen, ohne innen gar zu sein. Wenn das Öl nicht heiß genug ist, wird das Gemüse nicht kross. Die richtige Hitze ist erreicht, wenn ein Brotwürfel in 30 Sekunden kross braun wird.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Pakoras

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche