Pakistanisches Geburtstagsessen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 1333 g Lammkeule (mit Knochen)
  • 4 md Zwiebel
  • Ingwerknolle (4*5 cm)
  • 8 Knoblauchzehen
  • 2 Teelöffel Koriander
  • 0.25 Prise Gelbwurz
  • 1.5 Teelöffel Garam Marsala
  • 1 Teelöffel Chili-Gewürz
  • 3 md Paradeiser
  • 4 Teelöffel Paradeismark
  • 2 Teelöffel Salz
  • 125 ml Wasser zum Ablöschen
  • 120 g Leichtbutter
  • 2 Pk. Joghurt (_ 150 g)
  • Koriandergrün

Standard: Fleisch vor dem Grillen ein paar Stunden einlegen. Und nun noch ein Vorschlag, für Grillsaucenfreaks und solche, denen fertige Plastiksauce aus der Pulle zu fad ist: Ein Teil Senf, mittelscharf, drei bis vier Teile Tomatenketchup (He*Nz nach Möglichkeit), und ein Teil Zwiebeln gewürfelt. Das Ganze gut vermengen und nicht zu lange ziehen, da sonst die Zwiebeln nicht mehr knackig sind. Mit dem Mischungsverhältnis sollte sehr grosszügig umgegangen werden, jeweils nach eigenem Wohlgeschmack kann man diese Sauce auch noch mit ein wenig Knofel, Tabasco, Sambal oder evtl. anderen Sachen, wie z.B. einem Kleinen Schuss Rotwein frisieren. Hier, wie gar bei allen Sachen, wenn's ums Grillen geht gilt: Erlaubt ist, was gef"llt! Phantasie ist alles zusammen.

Unser Tipp: Verwenden Sie lieblichen Rotwein für eine süßliche Note und eher trockenen Wein für geschmacksintensive, pikante Speisen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Pakistanisches Geburtstagsessen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche