Ostertaeubchen aus Germteig

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 14

  • 1000 g Weissmehl
  • 40 g Firsche Germ oder evtl.
  • 1 pouch Trockenhefe
  • 1 EL Zucker
  • 500 ml Lauwarme Milch (max.35 °C )
  • 160 g Butter
  • 2 Teelöffel Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eidotter
  • 100 g Zucker
  • 14 Mandelkerne
  • 28 Rosinen
  • 2 Eidotter (zum Bestreichen)

Mehl in eine große Backschüssel sieben.

In der Mitte Ausbuchtung anbringen und fein zerbröckelte Germ einfüllen. 1 EL Zucker darüberstreuen und ein Häferl lauwarme Milch hinzugießen.

Mit einem Finger rühren bis sich die Germ gelöst hat, dann mit wenig Mehl zu einem Teiglein mischen.

Zugedeckt für 20 Min. warmstellen.

Anschließend Dampfl mit Mehl abdecken.

Salz Butter in Flocken, verquirlte Eier und Zucker hinzfügen.

Restliche Milch gemächlich hinzugießen und alles zusammen zu einem Teig durchkneten, bis er glatt ist uns sich sauber von der Backschüssel löst.

Ein paarmal auf den Tisch aufschlagen.

Wieder in die Backschüssel Form und bei geschlossenem Deckel an der Hitze ein weiteres Mal 75 Min. gehen.

Für die Herstellung der Täubchen den Teig in 40 cm lange, daumendicke Teigrollen zu einem Knoten formen.

Oberen Teil ein klein bisschen herausziehen und zu einem Kopf formen.

Unter Teil ein klein bisschen herausziehen und fächerartig flachdrücken zu Schwanzfedern formen.

Als Augen Rosinen und für den Schnabel eine Mandel einsetzen.

Die Täubchen auf ein Blech legen. 15 Min. gehen.

15 Miuten abgekühlt stellen, zweimal mit Eidotter bestreichenund bei 300 °C etwa 20 Min. goldgelb backen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ostertaeubchen aus Germteig

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte