Osterlamm aus Baiser

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für das Osterlamm aus Baiser als Unterlage einen Mürbteig in ungefährer Lammform backen. Für die Baisermasse die Eier sorgfältig trennen, das Eiklar mit der Prise Salz auf mittlerer Stufe anschlagen. Sobald es sich weißlich verfärbt, nach und nach den Zucker zugeben und auf hoher Stufe steif schlagen.

Auf den gebackenen und ausgekühlten Teig die Baisermasse auftragen. Dafür die Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle füllen.

Den Bauch des Osterlamm in schönen großen Tupfen aufspritzen.

Für Kopf, Schwanz und die zwei Füsse eher langezogene Bogen spritzen. Das Ohr ebenfalls mit Baisermasse aufspritzen.

Das Osterlamm im vorgeheizten Backrohr bei 100°C  ca. 30 Minuten backen. Die Backzeit richtet sich aber auch nach der Stärke des Baisers. Wenn höher aufgetragen wird, dann etwas länger trocknen, mit Kochlöffel in der Tür.

Die Augen können mit Rosinen oder mit Zuckerschrift gemacht werden.

Tipp

Wenn es schnell gehen soll und man keinen Mürbteig zubereiten will, kann man für das Osterlamm auch Oblaten als Unterlage nehmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 2 0

Kommentare30

Osterlamm aus Baiser

  1. 200x
    200x kommentierte am 08.04.2016 um 21:24 Uhr

    kurzer erfahrungsbericht: aus der masse gehen sich locker zwei mittelgrosse schafe aus. daher gleich zwei backbleche vorbereiten.

    Antworten
  2. ichkoche.at_nervt
    ichkoche.at_nervt kommentierte am 06.03.2016 um 07:03 Uhr

    Kann man noch mit Fruchtsirup oder mit Schokosauce garnieren - bei Schoko hat man dann das schwarze Schaaaf. Mäh

    Antworten
  3. aerofit
    aerofit kommentierte am 03.03.2016 um 10:14 Uhr

    Ein totaler Augenschmaus! Wie lange hält sich das Lamm?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 04.03.2016 um 16:32 Uhr

      Liebe aerofit, wie alle Baisergebäcke, kann auch das Osterlamm mehrere Wochen lang gelagert werden. Wichtig ist jedoch, dass es nicht feucht wird. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. Kunst
    Kunst kommentierte am 13.11.2015 um 18:17 Uhr

    Super lieb!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche