Ossobucco milanese

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Staudensellerie
  • 200 g Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Kalbshaxen; a jeweils ca. 300 g möglichst auf der Stelle groß
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Tomatenpüree
  • 400 g Pelati
  • 200 ml Apfelwein
  • 200 ml Kalbsfond
  • 1 Teelöffel Thymian (gehackt)
  • 1 Teelöffel Oregano

Gremolata:

  • 2 Zitronen (Bio)
  • 2 Bund Petersilie (glatt)
  • 5 Knoblauchzehen

Staudensellerie und Karotten in feine Würfelchen schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken.

Die Kalbshaxen gut abtrocknen und mit Küchenschnur binden. Öl in einem großen Bräter erhitzen. Fleisch auf beiden Seiten zwei Min. anbraten. Erst dann mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen. Herausnehmen.

Die vorbereiteten Gemüse, Zwiebeln und Knoblauch im Bratensatz weichdünsten. Tomatenpüree kurz mitrösten. Faschierte Pelati hinzufügen und mit Apfelwein und Kalbsfond löschen. Faschierte Küchenkräuter beifügen.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in die Sauce legen, sodass es gut bedeckt ist. Bei kleiner Temperatur bei geschlossenem Deckel gut eine Stunde dünsten.

Die Sauce vielleicht offen noch ein klein bisschen kochen. Küchenschnur vor dem Servieren entfernen.

Die Gremolata:

Die Schale der Bio-Zitronen abraspeln. Glatte Petersilie klein hacken. Knoblauchzehen klein hacken. Alles mit einer Gabel vermengen und über die angerichteten Kalbshaxen streuen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ossobucco milanese

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche