Vorräte richtig lagern

Ordnung in der Speis

Vorratshaltung spart Zeit und Geld, oft ist die heimische Speisekammer aber ungeordnet. Das führt dazu, dass die Übersicht fehlt. Und Lebensmittel verderben schneller, wenn sie falsch gelagert werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ordnung in Ihre Speis bringen!

Übersicht schaffen

Die am besten bestückte Speisekammer nützt nichts, wenn man nicht weiß, was man darin alles lagert. Herrscht Chaos, findet man erst recht nichts und kauft Dinge, die man eigentlich schon zuhause hat. Deshalb empfiehlt es sich, mindestens zweimal im Jahr die Speis zu entrümpeln und auch zwischendurch aufzuräumen, um den Überblick zu behalten. Mit den folgenden Tipps wird das noch einfacher.

Wenn in der Vorratskammer außer Lebensmitteln auch beispielsweise Küchengeräte oder Putzmittel gelagert werden, sollten diese auf jeden Fall in einem eigenen Bereich verstaut werden. Essen sollte also von Nicht-Essbarem getrennt sein. Außerdem ist es ratsam, schwere Küchengeräte und Putzmittel ganz unten hinzustellen. So können eventuell undichte Putzmittel-Behälter ihren Inhalt nicht auf die Lebensmittel tropfen.

Die Speis kann sinnvoll grob nach Art des Lebensmittels unterteilt werden. So gibt es Bereiche für Obst/Gemüse, Getreideprodukte, Eingekochtes und Dosen, Gewürze und Kräuter, Getränke sowie Nasch- und Knabberzeug. Diese können Sie ganz nach Ihrem eigenen Bedarf und Platz anordnen. Tipp: Öfter Gebrauchtes sollte leicht zu erreichen sein!

So finden Sie sich in der Speis leicht zurecht:

  • Vor allem für kleine Packungen und lose Lebensmittel Kisten verwenden.
  • Offene Packungen in Gläser oder Boxen umfüllen.
  • Beschriftungen helfen, die gewünschten Lebensmittel schnell zu finden.
  • Grundsätzlich gilt: Neu gekaufte Lebensmittel nach hinten ins Regal stellen, ältere nach vorne holen.

Haltbarkeit und Lagerung von Lebensmitteln

Um nicht zu viele Vorräte anzuhäufen, nur so viele Lebensmittel auf einmal lagern, wie Sie ungefähr innerhalb eines Jahres verbrauchen können. Die meisten Lebensmittel werden am besten trocken, dunkel und kühl gelagert. Außerdem sollte die Speis keinen hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt sein.

Besonders folgende Zutaten halten sich länger, wenn sie kühl und lichtgeschützt aufbewahrt werden: Öle und Fette, Eingekochtes (Marmelade, Kompott, Chutney, Eingelegtes), fetthaltige Zutaten (Nüsse, Mandeln, Mohn, Kokosflocken, Curry, Paprikapulver) sowie Geräuchertes, Schinken, Speck und Würste.

Erdäpfel, Tomaten, Zwiebel, Knoblauch, Bananen, Äpfel, Birnen sowie Zitrusfrüchte werden bei Raumtempertur (also nicht im Kühlschrank) und lieber dunkel gelagert.

Noch mehr Informationen zur Lagerung von Lebensmitteln finden Sie hier:

Wie lagere ich Lebensmittel richtig?
Wie räume ich den Kühlschrank richtig ein?
Richtiges Lagern von Obst und Gemüse
Lagerung von Fisch
Bärlauch richtig lagern

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare2

Ordnung in der Speis

  1. poloplast
    poloplast kommentierte am 27.09.2015 um 22:39 Uhr

    habe keine eigene speis nur 2 apotherkerschränke

    Antworten
  2. schneiderel
    schneiderel kommentierte am 21.06.2015 um 22:32 Uhr

    Leider gibt es in den heutigen Neubauwohnungen keine Speis mehr. Aber der Artikel ist interessant.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login