Orangen-Safran-Reis mit Hühnerkeulen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 4 Stück Hühnerkeulen (mit Ober- und Unterkeule)
  • 4 Stück Hühnerflügerl
  • 300 g Langkornreis
  • 150 g Fein gehackte Hasel- oder Walnüsse
  • Einige Safranfäden
  • 150 g Getrocknete Orangenschalen
  • 100 g Zucker
  • Schwarze Pfefferkörner
  • Einige Gewürznelken
  • Salz, Pfeffer
  • Butter

Zunächst die Hühnerteile in einen Topf geben und mit leicht gesalzenem Wasser bedecken. Einige Gewürznelken und Pfefferkörner hinzufügen und das Fleisch ca. 30-40 Minuten weich garen. Die Hühnerteile herausheben, das Fleisch ablösen und in kleine Würfel schneiden. Den Hühnersud beiseitestellen. Etwas Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Hühnerfleisch einlegen und bei
geringer Hitze rundum sanft anbraten. Die gehackten Nüsse zugeben und mit etwas Hühnersud aufgießen. Salzen, pfeffern und 10-15 Minuten zu einer molligen Masse einkochen lassen. Bei Bedarf noch etwas Sud zugießen oder andernfalls noch länger einkochen lassen bzw. noch Nüsse zugeben.
Die Safranfäden in lauwarmem Wasser einweichen. Einen Topf mit ca. 500 ml Wasser aufstellen. Die Orangenschalen zugeben und darin weich kochen. Dann den Safran samt Flüssigkeit einrühren, den Zucker darin auflösen und alles nochmals aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb seihen. Währenddessen den Reis mehrmals gut waschen, bis das Wasser völlig klar ist. In einem Sieb gut abtropfen lassen. In einem Topf reichlich Salzwasser aufkochen, den Reis zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Reiskörner weich, aber noch fest sind. Abseihen und in einem Sieb abtropfen lassen. Nun einen geeigneten Topf gut mit Butter ausstreichen und den Reis abwechselnd
mit dem Hühnerfleisch einfüllen. Mit Reis abschließen und den Orangen-Safran-Sud darüberträufeln. Den Topf gut verschließen, dafür am besten den Deckel mit einem Küchentuch umwickeln und aufsetzen. Bei stark reduzierter Temperatur ca. 30 Minuten ziehen lassen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit reichlich brauner Butter beträufeln.

Tipp

Stehen keine getrockneten Orangenschalen zur Verfügung, so können auch frische Orangenzesten verwendet werden, die vorher einige Stunden in warmes Wasser gelegt wurden. Dabei sollte das Wasser immer wieder gewechselt werden, um die Bitterstoffe zu entziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Orangen-Safran-Reis mit Hühnerkeulen

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 13.11.2015 um 21:30 Uhr

    oh iiebe safranreis! mit orangen gemischt ist das eine echt neue variante

    Antworten
  2. Andy69
    Andy69 kommentierte am 21.04.2015 um 17:55 Uhr

    toll

    Antworten
  3. Yoni
    Yoni kommentierte am 14.08.2014 um 06:28 Uhr

    klingt gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche