Omeletttäschchen - Chakin Sushi

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Sushi-Reis:

  • 1 Mengeneinheit Sushi-Langkornreis
  • 4 Dünn geschnittene gewürzte Shiitake-Schwammerln
  • 2 EL Sesamsaat (geröstet)
  • 8 Dünne japanische Omeletts (siehe unten)
  • 8 Etwa 15 cm lange Koriander bzw. Petersilienstängel ohne Blätter

Shiitake-Pilze:

  • 30 g Shiitake-Schwammerln (getrocknet)
  • 250 ml Wasser (heiss)
  • 250 ml Fischbrühe
  • 1 EL Süsser Reiswein (mirin)

Dünnes Japanisches Omelett (Usuyaki Tamago):

  • 1 Teelöffel Stärkemehl
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 EL Pflanzenöl

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

Sushi-Langkornreis kochen Den Sushi-Langkornreis mit den Shiitake-Pilzen und dem Sesamsaat mischen. Ein Omelett auf ein Schneidbrett legen und zwei EL von der Füllung in die Mitte Form.

Den Koriander- bzw. Petersilienstängel mit einem Küchenmesser der Länge nach einschneiden. Das Omelett an den Rändern hochnehmen, zu einem Beutel formen und mit dem Stängel verschnüren.

Shiitake-Schwammerln würzen 30 Gramm getrocknete Shiitake-Schwammerln in 250 Milliliter heissem Wasser 20 min lang einweichen. Abseihen, die Flüssigkeit auffangen. Die Stängel entfernen. Die Schwammerln mit dem Einweichmesser in 250 Milliliter Fischbrühe Form und bei kleiner Temperatur in etwa eine halbe Stunde lang auf die Hälfte der Flüssigkeit kochen. Einen EL süssen Reiswein (mirin) hinzfügen, den Kochtopf von dem Küchenherd nehmen und die Schwammerln darin andünsten.

Dünnes japanisches Omelett (usuyaki tamago) Dieses schmale Omelett wird mit Langkornreis gefüllt beziehungsweise in schmale goldgelbe Streifchen (kinshi tamago) geschnitten, mit denen man Sushi-Schalen garniert. Die angegebene Masse ergibt bei einer Bratpfanne mit 18 cm ø zwei bis drei Omeletts.

Vorbereitung japanisches Omelett Die Maizena (Maisstärke) in einem EL Wasser zerrinnen lassen. Mit den übrigen Ingredienzien (mit Ausnahme des Öls) in einer Bratpfanne gemächlich erhitzen, überschüssiges Öl mit Küchenpapier abnehmen. So viel Eiermasse einfüllen, das der Pfannenboden gerade flach bedeckt ist. Sobald das Omelett fest wird, mit einem Stäbchen beziehungsweise einer Gabel anheben und auf die andere Seite drehen. Das Omelett sollte goldgelb bleiben und auf keinen Fall kross werden. Das Omelett aus der Bratpfanne nehmen und auf eine Bambusmatte beziehungsweise einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen. Die übrigen Omeletts kochen. Um ein Omelettpaeckchen schnüren zu können, werden die Ränder abgeschnitten. Oder das Omelett zusammenrollen und in zarte Streifen schneiden.

Die leuchtend gelben gefüllten Omeletttäschchen werden mit grasgrünen Korianderstängeln verschnürt. Vor allem bei Vegetariern ist diese Sushi-Kreation sehr beliebt.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Omeletttäschchen - Chakin Sushi

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche