3 mal 10.- Gutschein für biolindo.at gewinnen!

Omas praktische Tipps für den Haushalt!

Die GewinnerInnen des Gewinnspiels stehen bereits fest und wurden verständigt! Danke für die vielen Kommentare! Das war das Gewinnspiel: Wenn der Kühlschrank müffelt, obwohl er eigentlich sauber ist, oder das Backrohr verkrustet und fettig ist, wüssten unsere Großmütter sicher ein paar hilfreiche Tipps, wie man die Probleme lösen kann. Wir möchten gerne wissen, welche schlauen Tricks Sie für kleinere, oder größere Haushaltspannen kennen. Die besten 3 Kommentare erhalten jeweils einen Gutschein für den Biolindo Onlinshop.

Omas Trickkiste

Eines ist gewiss, Omas wissen sehr viel, wenn es um Hausmittelchen, geheime Putzmittel und andere Haushaltstricks geht. Oft ist es sogar besser sich von einer erfahrenen Hausfrau beraten zu lassen, als im Supermarkt zu teuren Produkten zu greifen, die meist chemisch und nicht sehr umweltfreundlich sind. Die Geheimwaffen im Kampf gegen üblen Geruch und Schmutz haben wir meistens sogar zuhause. In vielen Fällen sind Zitrone, Backpulver und Salz die letzte Hoffnung.

Wir möchten gerne wissen, ob Sie vielleicht den ein, oder anderen Ratschlag Ihrer Oma für den Haushalt befolgen. Haben Sie Erfahrung mit Hausmitteln und funktionieren diese wirklich? Kommentieren Sie ganz einfach diesen Artikel und an die besten 3 Kommentare verschenken wir jeweils einen Gutschein im Wert von 10.- für www.biolindo.at.

Wir teilen unser Wissen mit Ihnen!

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, gibt es hier 2 Tipps für ein glänzendes Backrohr:

  • Für ein strahlend sauberes Backrohr eine Wasser-Zitronen-Mischung in einer feuerfesten Schüssel auf 100 °C erhitzen. Die Flüssigkeit verdampfen lassen und nachwischen, oder feuchte Geschirrtücher dick mit Backpulver bestreuen und den Boden und die Wände des Backrohrs damit auslegen. Das Backrohr auf  50 ° C einheizen und die Geschirrtücher so lange einwirken lassen, bis sich der Schmutz löst. Wenn die Tücher zu trocken werden, einfach mit Wasser ansprühen.

Verraten auch Sie uns Ihre Tricks und teilen Sie Ihre Erfahrung, wie Sie hartnäckigem Dreck, Rost, oder ungeliebten Gerüchen den Garaus machen.

Diese Aktion läuft bis zum 27. Jänner 2016

Autor: Silvia Wieland / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare157

Omas praktische Tipps für den Haushalt!

  1. litwis
    litwis kommentierte am 14.01.2016 um 09:06 Uhr

    Super hilfreich beim Befüllen von Spritzbeuteln ist es, wenn man den Beutel einfach in einen Messbecher steckt und ihn dann über den Rand krempelt, so landet die Creme / Spritzgeäck / Püree... genau darin und es gibt viel weniger Sauerei in der Küche.

    Antworten
  2. Uttenhofen
    Uttenhofen kommentierte am 14.01.2016 um 17:45 Uhr

    2 Anteile Spülmittel, 4Nteile Zitronensaft, 8 Anteile Essig und 10 Anteile Wasser mischen (evtl. in leerer Sprühflasche) Backrohr damit Einsprüchen, über Nacht einwirken, aus wischen, mit sauberen Wasser nachwischen fertig. Ohne Hitze oder Gestank...Wirkt auch bei eingetrocknetem Schmutz in Blumentellern oder ähnlichem. Haushaltsreiniger selbstgemacht, reizt die Haut nicht oder Atemwege...

    Antworten
  3. pia.k
    pia.k kommentierte am 14.01.2016 um 23:18 Uhr

    Natürliches Pestizid: Ameisen nehmen vor Zimt Reißaus.

    Antworten
  4. mandella
    mandella kommentierte am 15.01.2016 um 07:33 Uhr

    Milch brennt / legt sich nicht an, wenn man den Topf vorher kalt ausspült (spez. gegeben bei Milch vom Bauern...)

    Antworten
  5. Werner Minarik
    Werner Minarik kommentierte am 15.01.2016 um 07:37 Uhr

    Die einzelnen Knoblauchzehen in ein Marmeladeglas und kräftig schütteln ... und der Knoblauch ist geschält.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login