Olivenbrot aus der Provence

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 900 g Weissmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 40 g Germ (frisch)
  • 400 ml Wasser (lauwarm, Menge anpassen)
  • 2 EL Olivenöl
  • 300 g Oliven

Ein tolles Kuchenrezept für jeden Anlass:

Die beiden Mehlsorten sowie das Salz in einer Backschüssel vermengen. Die Germ im lauwarmen Wasser zerrinnen lassen und beigeben, ebenso das Olivenöl. Alles derweil 10 min zu einem glatten Teig durchkneten.

In die Backschüssel zurückgeben und mit einem nassen Geschirrhangl überdecken. Den Teig an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen (rund 1 Stunde). Anschließend noch mal kneten und eine weitere halbe Stunde gehen.

In der Zwischenzeit die Oliven entkernen und grob hacken.

Die folgenden Angaben beziehen sich auf eine Vorbereitung für 2 Brote. Den Teig halbieren und zwei Rechtecke - gut 1 cm dick - auswalken. Mit jeweils der Hälfte der Oliven belegen, zusammenrollen und mit der Hand von allen Seiten zu einem Laib formen und drücken. Die Oberseite der Brote mit einer Schere tief einkerben. Die Brote auf ein Blech legen und 10 min ruhen. Anschließend im auf 240 °C aufgeheizten Herd auf der untersten Schiene 15 min backen. Die Temperatur auf 200 °C reduzieren und die Olivenbrote 30 weitere min backen.

Besonders gut schmeckt das Olivenbrot, wenn man es in Scheibchen schneidet, mit Olivenöl bepinselt und kurz röstet. Man kann es auch mit Tomatenscheiben und ein kleines bisschen Tapenade belegen, bzw. mit einer dicken Paradeisersauce bepinseln und Sardellenfilets bzw. Oliven daraufgeben und im Herd kurz überbacken. Mit Blattsalat gereicht, wird daraus eine kleine Mahlzeit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Olivenbrot aus der Provence

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche