Oliven, Eingelegt, Selbstgemacht

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Oliven
  • Knoblauchzehen
  • Zitronen, ausreichend
  • Staudensellerie
  • Fenchel und ein klein bisschen Oregano
  • Olivenöl

Hans-Georg: das Rezept stammt von einem Griechen und hat eine mindesten 50- jährige Testphase durchlaufen.

(mit Baum) Oliven von dem Baum pflücken, und zwei- oder evtl. dreimal mit einem scharfen Küchenmesser einschneiden. Die eingeritzten Oliven 21 Tage in Wasser legen. Das Wasser täglich (!) wechseln (sonst schmecken sie bitter). Weiter mit "Einlegen". (ohne Baum) Auf dem Markt in Essig eingelegte Oliven kaufen. Einlegen: In einem Behälter Wasser derweil mit Salz würzen bis ein Hühnerei darin schwimmt (eigentlich schwebt, wer's schafft). Die Oliven in das Salzwasser Form. Nun als Gewürze, Knoblauchzehen (nach Lust und Laune) Und ausreichend geschälte Zitronen (mind. 2 aufs Kilo Oliven; sie verhindern, dass die Oliven weich werden), Staudensellerie, ein kleines bisschen Fenchel und ein klein bisschen Oregano hinzufügen. Das gesamte mit Olivenöl bedecken (sonst schimmelts), und darauf achten, dass es ebenfalls so bleibt. Nach etwa 3 Wochen sind die Oliven dann "erntereif".

Sie sollen sich in dieser geben über Jahre halten (theoretisch).

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Oliven, Eingelegt, Selbstgemacht

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte