Ofaetuerli - Innerschweiz-Kartoffelkuchen-

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1000 g Erdäpfeln; am Vortag in der Schale gekocht
  • Salz
  • 1 Ei ((1))
  • 200 g Mehl (Menge anpassen)
  • 2 lg Zwiebeln; in schmale Streifchen
  • 300 g Käse; Schwyzer bzw. Greyerzer
  • 100 ml Rahm
  • 4 Eier ((2))
  • Butter

(*) Backblech von 28 cm ø, sollte für 4 Leute anbieten.

Die Erdäpfeln abschälen und an der Röstiraffel raffeln. Etwas Salz und Ei dazugeben, mit soviel Mehl vermengen, bis die Menge bei dem Zusammenkneten nicht mehr klebt.

Diesen Teig circa einen Zentimeter dick auf das bebutterte Backblech aufstreichen.

Zwiebel mit dem geraffelten Käse, den verquirlten Eiern und den Rahm vermengen. Diese Menge auf den Kartoffelteig Form. Mit Butterflöckli überstreuen.

Im aufgeheizten Herd bei ungefähr 180 bis 200 °C goldbraun backen.

Bruno Kaelin: Dieses Gericht ist eine echte Innerschweizer Spezialität. Ofaetuerli ist ein altes, nahrhaftes traditionelles Rezept, das nach verschiedenen Familienrezepten noch heute so zubereitet wird. Verwendet wurden früher nebst den Gewürzen nur Ingredienzien, die der heimische Boden hergab. Ofaetuerli war damals ein typisches Wintergericht.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Ofaetuerli - Innerschweiz-Kartoffelkuchen-

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche