Obatzda - Variante

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 200 g Vollreifer Camenbert
  • 75 g Butter
  • 1 sm Zwiebel
  • 0.5 Teelöffel Kümmel
  • Pfeffer und Salz, Paprika
  • 1 EL Bier; optional (vielleicht mehr)

Zum Garnieren:

  • Schnittlauch (Röllchen)
  • Hauchdünne Zwiebelringe

1. Den Camenbert sowie die Butter 1-2 Stunden vor der Vorbereitung aus dem Kühlschrank nehmen.

2. Camenbert in kleine Stückchen schneiden, Butter in Flöckchen zufügen und alles zusammen mit einer Gabel sehr gut vermengen, aber nicht zur Paste rühren. Die Schale der Zwiebel entfernen und sehr fein in Würfel schneiden, den Kümmel ein wenig zerhacken und beides unter den Obatzden vermengen. Mit Salz und Pfeffer, ausreichend Paprika und nach Wahl ein wenig Bier recht pikant nachwürzen. Anrichten und mit Schnittlauch und Zwiebeln garnieren.

Obatzda schmeckt sehr gut mit dunklem Bauernbrot, Brezeln, würzigdunklen Schrippen und Kornspitz. Auch Radi und Radieschen passen gut dazu.

Hinweis: Fragen Sie in Bayern zehn Hausfrauen nach ihrem Rezept für Obatzden, aufbewahren Sie sicher zehn verschiedene Rezepte. Mal ist es ein klein bisschen mehr, mal ein klein bisschen weniger Butter, mal kommt ein Löffel Sauerrahm, mal einen Eidotter hinein. Und ein paar schwören, dass neben Camenbert ein klein bisschen Romadur die richtige Würze gibt.

Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Obatzda - Variante

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche