Nussherzerl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Für den Mürbteig:

Zum Verzieren:

  • 1 Eigelb (zum Bestreichen)
  • 90 g Haselnüsse (fein gehackt oder gerieben)
  • Marmelade
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Nussherzerl zunächst den Mürbteig machen. Dafür alle Zutaten schnell zusammenkneten. In Frischhaltefolie einwickeln und mindestens 2 Stunden kaltstellen.

Das Backrohr auf 170 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig dünn auwalken. Mit einem Herzausstecher große Kekse ausstechen. Bei der Hälfte der Herzen in der Mitte ein kleineres Herz ausstechen. Die Kekse auf das Backblech legen.

Den übrigen Eidotter verquirlen und die Herzen mit dem Loch damit bestreichen. Haselnüsse darauf verteilen.

Die Nussherzerl 10-12 Minuten backen. Danach auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Marmelade glattrühren und je ein Herz mit und eines ohne Loch zusammensetzen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Das Schritt-für-Schritt-Video für die Nussherzerl gibt's hier.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
19 8 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare30

Nussherzerl

  1. JustMe86
    JustMe86 kommentierte am 19.01.2016 um 14:33 Uhr

    Haben erst die Herzen gemacht, wie im Rezept - allerdings war unser kleines Herz für innen nicht viel kleiner als das große - weshalb das ganze eine recht heikle angelegenheit war, dass nichts kaputt geht ... dann haben wir noch ein paar andere probiert (Sterne, Monde, etc) ... beim Rest haben wir dann einfach runde Kekse gemacht und kleine Herzen, Sterne, etc in der Mitte ausgestochen, war stabiler und auch nicht so kompliziert beim Bestreichen mit Ei u Nüssen. Hab hier ein Foto hochgeladen :)

    Antworten
  2. 12HaubenKöchin
    12HaubenKöchin kommentierte am 24.11.2016 um 11:09 Uhr

    Ich persönlich würde das Rezept mit etwas VK-Mehl machen, außerdem weihnachtliche Gewürze dazu! Und ... auf keinen Fall Staubzucker drauf, ... sind schließlich süße Kekse + Marmelade, ... das sollte wohl reichen. ;-)

    Antworten
    • cp611
      cp611 kommentierte am 25.11.2016 um 23:57 Uhr

      Auf jeden Fall Vollkornmehl, bei den Nüssen sieht man das ja nicht!

      Antworten
  3. JustMe86
    JustMe86 kommentierte am 19.01.2016 um 14:29 Uhr

    Gutes Rezept - vor allem, weil auch ganz leicht einfach welche ohne Nüsse gemacht werden können, für die, die keine Nüssen mögen/vertragen!

    Antworten
  4. dorem
    dorem kommentierte am 20.12.2015 um 11:01 Uhr

    Schmecken gut. Werden wieder gemacht.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche