Nuss- und Mohnbeugerl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 200 g Mehl (glatt)
  • 70 ml Milch (lauwarm)
  • 80 g Butter
  • 30 g Kristallzucker
  • 10 g Germ
  • Prise Salz
  • 0,50 Zitrone (unbehandelt, abgeriebene Schale)
  • Dotter (zum Bestreichen)

FÜR DIE NUSSFÜLLE:

  • 150 g Walnüsse (gerieben)
  • 50 g Biskuitbrösel
  • 50 g Rohmarzipan
  • Vanillezucker
  • 2 cl Rum
  • Prise Zimtpulver
  • 200 ml Milch

FÜR DIE MOHNFÜLLE:

  • 200 g Mohn ((oder Weißmohn), gemahlen)
  • 100 ml Milch (lauwarm)
  • 50 ml Süßwein
  • 40 g Honig
  • 1 KL Vanillezucker
  • 0,50 Zitrone (unbehandelt, abgeriebene Schale)
  • 2 cl Rum

Germ fein zerbröckeln und mit der lauwarmen Milch sowie allen anderen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Etwa 20 Minuten rasten lassen. Teig in mehr oder weniger große Stücke teilen, gut ausrollen und Vierecke schneiden. Jeweils etwas Nuss- oder Mohnfüllung in die Mitte geben. Teig übereinander schlagen, zu Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Mit Dotter bestreichen und warm gestellt trocknen lassen, bis das Dotter eingetrocknet ist. Abermals mit Dotter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 °C ca. 20 Minuten backen. Für die Nussfülle die Milch aufkochen, Marzipan in Würfel schneiden und gemeinsam mit den Walnüssen und Aromaten zugeben. Brösel einrieseln lassen und alles zu einer festen Masse kochen. Abkühlen lassen. Für die Mohnfülle ebenfalls Milch erwärmen, Mohn zugeben und mit den restlichen Zutaten zu einer kompakten Masse kochen. Abkühlen lassen.

Tipp

Der Teig kann in beliebige Formen wie etwa Schnecken oder Zöpfe verändert werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 0

Kommentare4

Nuss- und Mohnbeugerl

  1. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 09.02.2016 um 18:20 Uhr

    Habe sie schon öfters mit Weiß mohnfülle gemacht waren immer sehr gut.

    Antworten
  2. Illa
    Illa kommentierte am 29.12.2015 um 21:01 Uhr

    *****

    Antworten
  3. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 22.11.2014 um 14:51 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. omami
    omami kommentierte am 29.09.2013 um 11:00 Uhr

    Die schmecken zum Frühstück, als Nachtisch, zum Kaffee, als Jause füer die Enkelkinder, zwischendurch für Oma und Opa, usw.....

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche