Ein Blick auf die Geschichte der Nuss

Die Welt in einer Nussschale

Angenommen bei einem schönen Spaziergang durch die Natur kommt Ihnen ein Eichhörnchen mit einer Nuss entgegen. Was denken Sie? „Ach nein, wie niedlich!?“ Nussliebhaber werden sagen: „Schlaues Kerlchen!“, denn Nüsse sind viel mehr als nur schmackhafte Snacks für zwischendurch.

Voll auf die Nuss gekommen
Walnussbäume gibt es nicht nur bei uns, sondern auch in Afrika, Südamerika und Australien. Seinen Ursprung soll die Walnuss in Persien haben. Sie wird in vielen alten Gesundheitslehren als Heilmittel erwähnt. Ferner sind Nüsse Teil von Orakeln, Mythen, Märchen oder Geschichten. Seit jeher werden die Schalen zum Beizen von Holz oder zum natürlichen Färben der Haare verwendet. Heute werden die Schalen nach dem Knacken oft achtlos weggeworfen. Dabei eignen sich diese optimal für Tischdekorationen oder kreative Bastelideen.

Autor: Anita Arneitz

Ähnliches zum Thema

Kommentare5

Die Welt in einer Nussschale

  1. cp611
    cp611 kommentierte am 22.02.2015 um 19:12 Uhr

    Interessant

    Antworten
  2. Chrissi-Maus
    Chrissi-Maus kommentierte am 09.10.2014 um 19:59 Uhr

    Wie verwendet man Nüsse zum Haare färben? ?Das würde mich mal interessieren :-)

    Antworten
  3. chrifra
    chrifra kommentierte am 09.10.2014 um 19:10 Uhr

    ich habe gottseidank selber einen Nußbaum - und heuer eine Wahnsinnsernte

    Antworten
  4. Kyra
    Kyra kommentierte am 08.10.2014 um 10:37 Uhr

    Ich liebe Nüsse, leider nur in Kärnten zu finden.

    Antworten
  5. paella
    paella kommentierte am 08.10.2014 um 10:14 Uhr

    Sehr kurzer Artikel

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login