Nudeltaschen mit Küchenkräuter-Frischkäse gefüllt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 150 g Frischkäse gut abgetropft
  • 3 Eidotter
  • 0.5 Büschel Kerbel
  • 0.5 Büschel Basilikum
  • 0.5 Büschel Blattpetersilie
  • 8 Salbeiblätter
  • 1 EL Butter
  • Hartweizenmehl
  • Pfeffer
  • Salz

Teig:

Für den Teig Hartweizenmehl und Mehl auf einem Holzbrett häufen, in der Mitte ein Loch freischieben, Ei und Eidotter einfüllen, Olivenöl und Salz dazugeben und das Ganze zu einem glatten, festen Teig zusammenkneten.

Gut ist erst weniger Mehl zu nehmen und den Teig weich ankneten und dann soviel Mehl dazugeben bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist. Möglichst mind. Dreissig min ruhen.

Den Teig mit Hartweizenmehl bestäuben, mit einer Nudelmaschine - beziehungsweise mit einem Nudelwalker auf einer möglichst ebenen Arbeitsfläche - auswalken und in circa zehn cm breite Bahnen schneiden.

Für die Füllung Basilikum, Kerbel, Blattpetersilie abspülen, abrinnen und klein hacken. Den abgetropften Käse mit einem Geschirrhangl gut ausdrücken, mit den Kräutern sowie dem Eidotter gut mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Aus dem Teig mit einem Ausstecher (ca. Fünf cm Durchmesser) runde Scheibchen ausstechen, auf die eine Hälfte ein klein bisschen Füllung Form, die Ränder befeuchten und die andere Hälfte darüber aufschlagen, an den Rändern gut fest drücken.

Die gefüllten Nudelteigtaschen in simmerndem Salzwasser circa drei bis vier Min. gardünsten.

Die Salbeiblätter in einer Bratpfanne mit Butter rösten und bei dem Anrichten mit der Butter über die Nudeltaschen Form.

Tipp: Ist der Teig sehr mehlig beziehungsweise trocken, die Ränder mit ein wenig Wasser bepinseln und dann fest zusammenpressen.

Unser Tipp: Verwenden Sie am besten frische Kräuter für ein besonders gutes Aroma!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Nudeltaschen mit Küchenkräuter-Frischkäse gefüllt

  1. brigitteb
    brigitteb kommentierte am 04.05.2016 um 16:29 Uhr

    Als Mehl habe ich Weizenvollkornmehl verwendet . Da Vollkornmehl mehr Flüssigkeit braucht, habe ich einen Esslöffel statt einem Teelöffel Olivenöl verwendet. Hat super geschmeckt!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche