Nudelsuppe mit Krebsschwänze, Ei und Spinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 4 Tongu-Schwammerln
  • 250 g Dünne Buchweizennudeln
  • Salz
  • 4 Krebsschwänze (gekocht)
  • 100 g Spinat
  • 1000 ml Hühnersuppe
  • 2 EL Sojasosse
  • 4 Eidotter
  • 1 Teelöffel Sesamsamen

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Die Schwammerln mit kochend heissem Wasser blanchieren (überbrühen) und eine halbe Stunde einweichen. Die Stile entfernen, Hüte in schmale Streifen schneiden.

Die Nudeln in ausreichend kochendes Salzwasser werfen; sobald das Wasser wiederholt aufkocht, ein Häferl kaltes Wasser hineingiessen. Dies drei- bis viermal wiederholen, bis die Nudeln gar sind, aber nicht zu weich. Abgiessen und abrinnen.

Die Krebsschwänze von dem Darm befreien und abschälen. Spinat reinigen und gut abspülen.

Die Nudeln in vier Suppenschalen gleichmäßig verteilen. Obenauf Spinatblätter betten. Darauf die Krebsschwänze und die Pilzstreifen setzen. Mit der kochendheissen klare Suppe auffüllen, Sojasosse hineinträufeln und jeweils einen Eidotter vorsichtig hineingleiten. Zum Schluss Sesamsamen darüberstreuen. Sofort auftragen!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Nudelsuppe mit Krebsschwänze, Ei und Spinat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche