Nudelsalat mit Thunfisch und Ananas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 500 g Pasta
  • 2 Dosen Thunfisch (naturell)
  • 1 Dose Mais (200g)
  • 1 Dose Ananas (in Stücke)
  • 1 Stk. Zwiebel (gewürfelt)
  • 500 g Sauerrahm
  • 150 g Griechisches Joghurt (10% Fett)
  • 1 Flasche Karibik-Sauce (Grillsauce)
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Nudelsalat mit Thunfisch und Ananas die Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abschrecken und abtropfen lassen.

Mais und Ananas agbießen, ebenso den Thunfisch abgießen und zerkleinern. Anschließend alles in einer Schüssel mit dem klein gewürfelten Zwiebel vermischen. Die abgekühlten Nudeln mit den restlichen Zutaten vermischen.

Für das Dressing: Den Sauerrahm, das griechische Joghurt und eine Flasche Karibik-Sauce mit dem Schneebesen in einer extra Schüssel verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das fertige Dressing unterheben und den Nudelsalat mit Thunfisch und Ananas servieren.

Tipp

Man kann das Dressing immer mit Salz und Pfeffer "überwürzen", da die Nudeln erfahrungsgemäß mehr Würze brauchen.

Anstelle von der Karibik-Sauce kann man auch Cocktail-Sauce für den Nudelsalat mit Thunfisch und Ananas verwenden.

Möchte man den Salat über Nacht ziehen lassen, ist es sinnvoll, eine Hälfte des Dressings aufzubewahren und kurz vor dem Servieren die zweite Hälfte unterzumischen, da der Salat sonst zu trocken wird.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 7 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare7

Nudelsalat mit Thunfisch und Ananas

  1. couchköchin
    couchköchin kommentierte am 11.05.2016 um 18:33 Uhr

    Sehr gutes Rezept. Es lohnt sich das nachzumachen. Echt lecker.

    Antworten
    • Domi1806
      Domi1806 kommentierte am 12.05.2016 um 08:11 Uhr

      Danke, dass freut mich :-)

      Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 08.03.2016 um 08:00 Uhr

    Ein feiner Salat. Aber durch dieses fette Joghurt doch etwas kalorienreich, denke ich. Muß es unbedingt griechisches Joghurt sein oder geht auch einheimisches, normales Joghurt?

    Antworten
    • Domi1806
      Domi1806 kommentierte am 08.03.2016 um 08:50 Uhr

      Hi Anni, klappt natürlich auch mit "normalem" Joghurt. Ich nehme nur das griechische Joghurt, weil es cremiger ist. Du kannst auch die Hälfte vom Sauerrahm mit Joghurt austauschen, dann sparst du noch ein paar Kalorien.

      Antworten
  3. edith1951
    edith1951 kommentierte am 12.08.2015 um 18:41 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche