Nudelsalat mit gebratenen Gambas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Muschelnudeln (oder Farfalle, Penne usw.)
  • Salz
  • Öl
  • 300 g Gambas (Garnelen)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 4-5 EL Olivenöl
  • 100 g Schlagobers
  • 2 Stück Limetten (oder 1 Zitrone)
  • Pfeffer
  • 1 Becher Creme fraiche (ca. 150-200g)
  • 100 g Rucola
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • 1 Handvoll Basilikum

Für den Nudelsalat mit gebratenen Gambas den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit dem Olivenöl vermengen. Die Gambas schälen und den Darm am Rücken mit einem scharfen Messer entfernen. Die Gambas in das Knoblauchöl einlegen, wenden und für ca. 15 Minuten darin ziehen lassen.

Einstweilen die Muschelnudeln laut Packungsanleitung gar kochen. Abseihen und beiseite stellen.

Den Rucola waschen. Die Cocktailtomaten in Vierteln schneiden. Den Basilikum fein hacken.

Nun die Marinade für den Nudelsalat vorbereiten. Dazu die Limetten auspressen. Den Saft mit der Creme fraiche vermengen, gut salzen und pfeffern. Den gehackten Basilikum einmengen und die Marinade mit den gekochten Nudeln vermischen. Tomaten und Rucola hinzufügen und gut durchrühren.

Das Knoblauchöl der Gambas in eine Pfanne abgießen, diese erhitzen und die Gambas darin von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten, bis sie gar sind.

Die noch heißen Gambas auf dem Nudelsalat anrichten. Der Nudelsalat mit gebratenen Gambas schmeckt auch mit kalten Gambas sehr gut.

 

Tipp

Wer den Nudelsalat mit gebratenen Gambas gerne noch feuriger mag, kann noch eine frische entkernte rote Chilischote einmengen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 2 1

Kommentare5

Nudelsalat mit gebratenen Gambas

  1. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 16.10.2015 um 15:49 Uhr

    gut

    Antworten
  2. lilavie
    lilavie kommentierte am 18.02.2015 um 11:14 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 08.01.2015 um 12:43 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 19.07.2014 um 16:11 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. omami
    omami kommentierte am 12.01.2014 um 10:45 Uhr

    Wenn ich mir die Zutatenliste anschaue, ist das aber kein typisches Rezept aus deutschland, was aber nicht heißen soll, daß es in Deutschland nicht zubereitet werden kann. :-)

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche