Nudeln mit Sardellen und Zucchini

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!

Reichlich Salzwasser in einem grossen Kochtopf aufwallen lassen.

Zur Vorbereitung der Sosse abgetropfte Sardellenfilets in zarte Streifen schneiden. Die Zucchini abspülen, reinigen und in schmale Scheibchen kleinschneiden. Die Paradeiser abspülen, den Stiel herausschneiden und würfeln. Den Knofel von der Schale befreien und fein häckseln. Salbei abschwemmen, Blättchen abzupfen und in breite Streifchen kleinschneiden.

Die Nudeln nach Packungsanleitung al dente am Herd kochen.

Währenddessen das Olivenöl in einer grossen Bratpfanne heiß machen.

Sobald das Öl heiss genug ist, den Salbei beigeben und etwa 3 Min. frittieren. Salbei aus der Bratpfanne heben und auf Küchentuch abrinnen lassen.

Zucchini, Sardellen, Paradeiser und Knofel in das heisse Öl geben, zirka 2 Min. brutzeln, anschliessend mit 100 mml Nudelwasser löschen. Sosse ein klein bisschen aufbrühen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Spagetti abschütten, nicht auf der Stelle abkühlen, und auf der Stelle mit der Sosse vermengen. Dabei die Butter darunter geben . Die Spagetti auf vier Teller auftragen. Die frittierten Salbeiblätter leicht mit Salz würzen und in Verbindung mit dem Parmesan auf die Spagetti streuen.

Zu dieser Sosse passen anstelle der Sardellen dito gebratene Sardinenfilets. Dazu 8 kleine Sardinen von dem Fischhändler filetieren lassen. Mit Pfeffer und Salz kräftig würzen und von beiden Seiten in Olivenöl brutzeln. Die Filets zum Schluss auf die Nudeln setzen und mit Salbei sowie Parmesan überstreuen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Nudeln mit Sardellen und Zucchini

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche