Nudelgratin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 125 g Nudeln, kurz (z.B. Zöpfli)
  • Salz
  • 1 EL Öl
  • 500 g Porree
  • 10 g Butter (weich)
  • 20 g Semmelbrösel
  • 125 g Schinken, gekocht; in dicken Scheibchen
  • 125 g Käse (Emmemtaler, mittel alter Gouda oder Greyerzer)
  • 3 Eier (gross)
  • 250 ml Schlagobers
  • Cayennepfeffer

Ein tolles Nudelgericht für jeden Anlass:

Die Nudeln in ausreichend kräftig gesalzenem kochend heissem Wasser mit dem Öl garkochen. In der Zwischenzeit den Porree reinigen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Porree in der letzten Minute der Kochzeit zu den Nudeln Form und mitgaren. Nudeln und Porree in einen Durchschlag schütten und unter Rütteln gut abrinnen. Eine Pieform von 26 cm Durchmesser mit der Butter auspinseln und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Die Nudel-Porree-Mischung darauf gleichmäßig verteilen. Den Schinken in Würfel schneiden und darauf gleichmäßig verteilen. Den Käse grob raffeln.

Die Eier mit dem Schlagobers durchrühren, herzhaft mit Salz und Cayennepfeffer nachwürzen und gleichmässig über die Nudeln gießen, den Käse darüberstreuen. Den Gratin bei 225 °C auf mittlerer Schiene 30-40 Min. backen. Mit einem grünen Blattsalat zu Tisch bringen.

Gästebewirtung. Man verdoppelt die Ingredienzien und backt den Gratin auf dem Blech (evt. Alustreifen am vorderen Rand vorlegen, damit nichts herunterläuft) bzw. in der Fettpfanne des Backofens. Das reicht für 6-8 Leute.

Apropos: Man kann die Ingredienzien bis zu 24 Stunden vorher vorbereiten: Nudeln und Porree machen, Schinken würfeln, Käse raffeln, das Ganze gut

abgedeckt in Dosen beziehungsweise Backschüsseln im Kühlschrank behalten. Bei kalten Nudeln verlängert sich allerdings die Backzeit um 5-10 min.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Nudelgratin

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche