Normannischer Bohnentopf

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Bohnen
  • 2 Zwiebel
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 1 Lorbeergewürz
  • 3 Gewürznelken
  • 250 g Schweinefleisch, gesalzen
  • 4 EL Schweineschmalz
  • 1 Bund Suppengrün
  • 200 g Knoblauchwurst
  • 200 ml Weisswein
  • 2 Porree
  • 4 Karotten
  • 6 lg Erdäpfeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Der Normannische Bohnentopf ist ein kräftiges, typisches Nationalgericht, das, so behaupten die Bauern der Normandie, aufgewärmt unverzüglich doppelt so gut schmeckt. Deshalb bereiten Sie es in großen irdenen Töpfen zu und es in kalten, nebligen Wintertagen auf dem Küchenherd stehen, so dass jeder, der von draussen hereinkommt, sich unverzüglich einen Teller nehmen kann.

Die Bohnen eine Nacht lang in Wasser einweichen und einen Tag später im Einweichwasser mit den abgeschälten, gewürfelten Salz, Zwiebeln, Pfeffer, Lorbeer und Gewürznelken, ungefähr 60 Min. gar machen. In der Zwischenzeit das Schweinefleisch würfelig schneiden und in heissem Schmalz anbraten. Das Suppengrün abspülen, reinigen und kleinschneiden. Die Wurst in dicke Scheibchen schneiden, Suppengrün und Wurst zum Fleisch Form, den Wein zugiessen und 10-15 Min. darin dünsten. Erdäpfeln, Porree, Karotten abschälen bzw. Putzen und in Scheibchen schneiden, einen großen Kochtopf mit Schweineschmalz einfetten. Die Bohnen, das Gemüse und das Fleisch hineinfüllen, die Knoblauchzehen halbieren und dazugeben. Den Bohnentopf herzhaft mit Pfeffer, Cayennepfeffer und Salz würzen und bei geschlossenem Deckel von Neuem ungefähr 45 Min. gardünsten, vielleicht ein wenig kräftige Suppe nachgiessen. Kurz vor dem Ende der Garzeit die feingehackte Petersilie darüberstreuen. Den Normannischen Bohnentopf direkt von dem Küchenherd im Kochtopf zu Tisch bringen. Dazu kräftiger roter Landwein. Dann gibt es, wie bei den Normannen üblich, einen doppelten Calvados zur Verdauung.

Anstelle von gesalzenem Schweinefleisch können Sie ebenfalls ohne weiteres Lammnacken nehmen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Normannischer Bohnentopf

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche