Normale Bitterballen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 3

  • 200 g Gekochtes bzw. gebratenes Kalbs- bzw. Rindflleisch
  • 200 ml Suppe
  • Loorbeer (Blatt)
  • 1 Prise Thymian
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Karotte
  • Petersilie
  • 35 g Mehl
  • 35 g Butter
  • 2.5 Gelatine
  • Zitronen (Saft)
  • Weisser Pfeffer oder evtl. "Küchengewürz"
  • Semmelbrösel
  • 1 Ei
  • Fett (zum Fritieren)

Karotte reiben und gemeinsam mit den trockenen, grünen Kräutern in etwa

eine halbe Stunde in einem geschlossenen Kochtopf ziehen.

Butter und Mehl in einem anderen Kochtopf zu einer gebundenen Menge rühren. Als nächstes die Suppe dazugeben und die Sauce ein paar Min. sachte auf kleiner Flamme sieden.

Danach hierin die vorher 10 min eingweichte und dann ausgedrückte Gelatine zerrinnen lassen. Danach das sehr fein geschnittene Fleisch hinzfügen. Mit Saft einer Zitrone und Pfeffer oder evtl. "Küchengewürz" nachwürzen.

Die Mischung auf ein Brett Form und komplett abkühlen. Die Menge in 8 Teile teilen und diese wiederum je dritteln, und im Semmelbrösel wälzen. Das Ei mit ein wenig Wasser durchrühren (nicht cremig aufschlagen). Die Bitterballen darin wälzen und nochmal panieren.

Achtung, es dürfen keine Löcher oder evtl. Risse in der Panier sein.

Zwischenzeitlich das Frittierfett erhitzen und die Bitterballen in etwa

4 min goldbraun backen. Abtropfen und in einer Backschüssel mit Mayonaise bzw. Senf zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 3 0

Kommentare1

Normale Bitterballen

  1. molenaar
    molenaar kommentierte am 03.02.2016 um 17:37 Uhr

    Geschmacklich einfach nur lecker. Aber viel Arbeit!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche