Netzmelone mit Almo-Ochsengelee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1/2 Stk. Netzmelone (vollreif)
  • Salz
  • Zitronensaft
  • Kubebenpfeffer (frisch gemahlen, oder schwarzer Pfeffer)
  • 1 l Kräftige Rindsuppe (vom Almo-Ochsen)
  • 5 Blätter Gelatine
  • 4 cl Portwein
  • 4 cl Madeira
  • 12 Stk. Almo-Ochsenfilet (in Scheiben)
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 TL Schnittlauch (frisch geschnitten)

Für die Netzmelone mit Almo-Ochsengelee die Gelatineblätter in eiskaltem Wasser einweichen, die Rindsuppe auf 800 ml einkochen, Gelatine ausdrücken und zugeben.

 

Die Suppe kalt stellen.

 

Inzwischen aus der entkernten Melone mit einem Parisienneausstecher Kugerl ausstechen.

Kugerl mit Zitronensaft, Madeira und Portwein marinieren.

 

Das restliche Fruchtfleisch auskratzen, pürieren und mit Salz und etwas Zitronensaft würzen.

Das Püree in vorgekühlten Suppen- oder Pastatellern verteilen.

 

Das Almo-Ochsenfilet hauchdünn (wie bei Carpaccio) auflegen, die marinierten Melonenkugerl mittig zu einem Häufchen setzen und das leicht angestockte Ochsengelee darüber verteilen.

 

Mit leicht gerührtem Sauerrahm sowie Schnittlauch und Pfeffer vollenden.

Tipp

Dieses Gericht ist ideal für heiße Sommertage und lässt sich gut vorbereiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare1

Netzmelone mit Almo-Ochsengelee

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 07.11.2015 um 17:50 Uhr

    was genau ist denn eine netzmelone?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche