Nepalcurry mit Hendl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 400 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Paprika
  • 1 Bund Jungzwiebel
  • 1 Bund Karotten
  • 1 Fenchelknolle
  • 2 Zitronenblätter
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 Limone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Chili
  • 1 Bund Petersilie (glatt)
  • 250 ml Kokosmilch
  • Erdnussöl (zum Braten)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz

Currymischung:

  • Muskat (gerieben)
  • Ingwer (frisch gerieben)
  • 3 Nelken
  • Kreuzkümmel
  • Korianderkörner
  • Kardamom (gekörnt)
  • Bockshornkleesamen
  • Kurkuma (pulver)
  • Chili-Gewürz

Die Hähnchenbrust kleinwürfelig schneiden. Paprika spülen, vierteln, entkernen und klein in Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln, Karotten, und Fenchel reinigen und in schmale Scheibchen schneiden. Die Chili entkernen und klein hacken. Ingwer abschälen und raspeln. Petersilie spülen, Blätter abzupfen und klein hacken. Die Limone ausdrücken.

Die Ingredienzien für die Currymischung nach Gusto vorbereiten.

Im Wok das Öl erhitzen und das Hühnerfleisch unter Rühren ca. 4 Min. rösten, dann oben auf das Rostgitter von dem Wok legen. Die Gemüse in den Wok Form und unter weiterem Rühren gardünsten. Die Gewürze für das Curry im Mörser zermahlen. Die Gemüse an den Wokrand schieben und die Currygewürze in der Mitte ein klein bisschen anrösten, dann mit Pfeffer würzen und Chilischote dazu. Die Kokosmilch aufgießen, das Hendl zurück in den Wok Form, alles zusammen gut durchrühren, mit dem Saft der halben Limone und Salz nachwürzen.

Mit Petersilie überstreuen und mit Basmatireis zu Tisch bringen.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Nepalcurry mit Hendl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche