Nan - Fladenbrot Aus Weizenmehl - Indien

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 500 g Weissmehl
  • 1 Teelöffel Staubzucker Salz
  • 30 g Butter (zerlassen)
  • 3 EL Milch
  • 1 Tasse Joghurt
  • 1 Ei (geschlagen)
  • 15 g Germ; -- bzw.

Mail splitted by Xp-Cut v1.0

--- CrossPoint v3.11 R

(2:240/9301.13)

Continuation of the splitted Mail... (3/5)

1 Packung Trockenhefe

Mehl, Zucker und Salz in eine ausreichend große Schüssel Form. Wenn man Trockenhefe verwendet, wird ebenfalls diese unter das Mehl gemischt. (Frische Germ wird in ein wenig Milch gelöst und in die Mitte des Mehls gegeben, mit ein kleines bisschen Mehl vermengt und zum Gehen stehen gelassen). Milch und Joghurt werden erwärmt, die Germ (Frischhefe), Butter sowie das Ei daruntergemischt. Jetzt wird eine Ausbuchtung in das Mehl geformt und die Milch-Mischung in Etappen hineingegeben. Nach jeder Beigabe gut vermengen. Sollte die Teigmasse zu klebrig sein, gibt man noch ein bisschen Mehl dazu. Jetzt den Teig in etwa 15 Min. durchkneten, bis er weich und geschmeidig ist. Mit einem nassen Geschirrhangl abdecken und zur Seite stellen, bis er zu doppelter Grösse aufgegangen ist. Teig in 2 Stückchen/Einheit teilen, zu Kugeln formen und wiederholt 15 Min. gehen. Jetzt die Kugeln auswalken (ca. 4 mm) dick. Die Fladen mit geschmolzener Butter bestreichen (man kann noch ein paar Körner "Lengkuas"= schwarzer Zwiebelsamen darauf streuen). Bei 200 °C (Umluft 180 °C ) in etwa 10 Min. backen. Heiss zu Tisch bringen.

Nan kann genauso abgekühlt gegessen werden, es sollte aber noch frisch sein. Es schmeckt ausgezeichnet zu Curry-Gerichten.

Tipp: Je höher der Fettanteil beim Joghurt, desto aromatischer und cremiger ist das Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Nan - Fladenbrot Aus Weizenmehl - Indien

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche