Muzemandeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 60 g Butter (kalt)
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 0.5 Zitrone (Schale davon)
  • 75 g Mandelkerne (gerieben)
  • 300 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver (gehäuft)
  • 1 Ordentliche Prise Salz
  • Staubzucker

Muzemandeln lieben es heiß, aber nicht zu heiß und vor allem nicht mit zu viel Fett. Sonst werden sie zu angebräunten Kalorienbomben, die kurz im Mund und ewig auf der Taille liegen. Dabei ist es so einfach, dieses delikate Schurgebäck selbst zu herstellen.

Die in Würfel geschnittene Butter und den Zucker mit einem elektrischen Handrührgerät cremig rühren, die Eier hinzufügen, durchrühren, dann die abgeriebene Zitronenschale, dann das mit dem Backpulver und dem Salz vermischte Mehl und schliesslich die geriebenen Mandelkerne. Solange rühren, bis ein fester, aber geschmeidiger Teig entstanden ist. Diesen Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Daraufhin den Teig in 4 Stückchen teilen und auf einer bemehlten Fläche mit beiden Händen ungefähr Erwachsenen-Daumen dick auswalken, von diesen Röllchen 2 cm lange Stückchen klein schneiden und diese mandelfoermig formen.

Später das Öl oder evtl. Fett in einer Friteuse (180 Grad ) oder evtl. einem großen Kochtopf erhitzen. Ohne Thermometer erkennt man die Hitze mit einer kleinen Teigprobe, die man in das Fett gleiten lässt - wenn es auf der Stelle anfängt zu sprudeln, dann ist die Hitze richtig.

Zum Frittieren die Muzemandeln vorsichtig von einem Löffel in das heisse Öl gleiten, wenn sie nach etwa 2 min sichtbar aufgegangen sind, die Muzemandeln mit dem Löffel vorsichtig drehen, wenn sie auf beiden Seiten schön braun sind, sind sie fertig - das dauert insgesamt nicht länger als 5 min.

Die braunen Muzemandeln auf der Stelle aus dem Fett fischen, auf eine mit Küchenpapier ausgelegten Platte legen und vollständig auskühlen, dann mit Staubzucker bestäuben, den man dazu mit einem Löffel durch ein großes Sieb reibt.

Die fertigen Muzemandeln schmecken frisch am besten, sich in einer luftdicht geschlossenen Dose aber ebenso problemlos ein paar Tage behalten.

te

x

x

#

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Muzemandeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche