Mutters Blechkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 20

Für den Germteig:

Für den Belag:

Für die Streusel:

Außerdem:

  • Fett (für die Saftpfanne)
  • 2 EL Zucker (zum Bestreuen)

Für Mutters Blechkuchen zunächst für das Dampfl 150 g Mehl in eine geeignete Schüssel geben und eine Ausbuchtung hineindrücken. Germ in die Ausbuchtung bröckeln, 10 g Zucker und 125 ml lauwarme Milch auf die Germ gießen und durchrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

Für den Teig über gebliebenes Mehl, übrigen Zucker, Ei, übrige lauwarme Milch, Zitronenschale und 1 Prise Salz vermengen und mit dem gegangenen Dampfl zusammenkneten. Teig mit den Händen auf einer bemehlten Fläche 10 Minuten durchkneten. Eine Kugel formen, mit ein bisschen Mehl bestäuben und abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Die Stachelbeeren abspülen, reinigen und gut abrinnen lassen.

Für die Streusel die Butter in Flöckchen schneiden und gemeinsam mit Mehl, Vanillezucker, Zucker und Zitronenschale in einer Backschüssel zu mittelgroßen Streuseln raspeln.

Den gegangenen Germteig auf einer bemehlten Fläche kurz kneten, dann auf die Größe der Saftpfanne auswalken. Teig in die mit Pergamentpapier belegte Saftpfanne legen, die Stachelbeeren darauf gleichmäßig verteilen und mit den Streuseln überdecken. Teig wiederum 15 Minuten gehen lassen.

Den Kuchen im aufgeheizten Backrohr bei 200 °C (Gas 3, Umluft 180 °C) auf der 2. Schiene von unten 25-30 Minuten backen. Mutters Blechkuchen vor dem Servieren mit Zucker überstreuen.

Tipp

Servieren Sie zu Mutters Blechkuchen einen Tupfer Schlagobers.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare7

Mutters Blechkuchen

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 30.03.2016 um 07:54 Uhr

    auch mit anderen Obstsorten gur möglich

    Antworten
  2. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 11.03.2016 um 12:05 Uhr

    GLAUBE GEHT JA MIT TROCKENGERM AUCH ??

    Antworten
  3. IsabellaElla
    IsabellaElla kommentierte am 09.11.2015 um 09:06 Uhr

    gut

    Antworten
  4. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 02.09.2015 um 18:16 Uhr

    Sehr gut.

    Antworten
  5. omami
    omami kommentierte am 28.06.2015 um 22:22 Uhr

    gut, mmmmmh,,,,,

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche