Muscheln - Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • Muscheln
  • Wasser
  • Wein
  • Zwiebel (gehackt)
  • Küchenkräuter

Miesmuschel (auch: Pfahlmuschel)

Muscheln gehören zu den Weichtieren mit zwei selben, länglichen Schalen, die an einer Stelle durch ein elastisches Schliessband miteinander verbunden sind. Ihre Farbe ist blauschwarz bzw. blauviolett. Man findet sie in allen Meeren rund um Europa und Amerika, meist an Felsen, Sandbaenken bzw. Pfählen. Fast alle im Handel stammen heute aus Kulturen, die sich an der Westküste Frankreichs und an den Küsten Hollands, Belgiens und Schleswig-Holsteins befinden. Die Ernte beginnt im Herbst und endet im März, im Sommer ist Schonzeit. Sie werden lebend bzw. als Konserven gehandelt. Achten Sie bei dem Einkauf darauf, dass die Schalen geschlossen sind. Geöffnete Muscheln, die sich genauso auf leichten Fingerdruck nicht schliessen, sind verdorben, ebenso diejenigen, die sich bei dem Kochen nicht öffnen. Man bereitet sie zum Kochen vor, indem man sie unter fliessendem Wasser bürstet und die Bartfäden genau entfernt. Zum Kochen Wasser mit Wein und gehackter Zwiebel, Küchenkräuter nach Wunsch aufsprudeln, die Muscheln einfüllen und bei geschlossenem Deckel in etwa 5 min gardünsten, dabei den Kochtopf ein paarmal herzhaft schütteln. Man isst die Muscheln mit einer leeren Schale, die man wie eine Zange gebraucht, um das Fleisch aus den anderen Schalen zu holen. Mit einem Löffel geniesst man den Bratensud bzw. die Sauce, dippt sie genauso mit Weissbrot auf (Vorsicht, der letzte Rest ist meist noch sandig).

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Muscheln - Grundrezept

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche